Disternich - Disternich: 300 Narren feiern mit den „Heedmösche“

Disternich: 300 Narren feiern mit den „Heedmösche“

Von: kte
Letzte Aktualisierung:
9279939.jpg
Disternichs Tanzmariechen Gianna Ruland zeigte ihr Können. Foto: kte

Disternich. „300 Leute – wir sind ausverkauft“, strahlte Beatrix Böhmer, Schriftführerin der KG „Desteniche Heedmösche“ 1974, über eine fast unglaubliche Geschichte. Knapp 20 Kilometer von Düren entfernt und vermeintlich im Schatten des karnevalistischen Gemeindehauptorts Vettweiß feiert das beschauliche Disternich Karneval im Umfeld eines intakten Dorflebens.

„Hier ist wahnsinnig viel los, davon träumt manch ein Dürener Verein.“ Böhmers Blick schweift über die vielen Köpfe in der Disternicher Bürgerhalle. Besonders stolz ist man in Disternich aber, 35 Kinder und Jugendliche auf der Bühne aufbieten zu können: „Wir investieren viel Zeit und Engagement in unsere Jugend.“ Wer Auftritte der ganz großen kölschen Karnevalskräfte sucht, ist in Disternich sicherlich an der falschen Adresse.

Einige bekanntere Größen sind allerdings dabei. So zum Beispiel Büttenredner Horst Klinkenberg als „Jung us em Levve“, Stimmungssängerin Claudia Ansel oder Holger Müller als „Ausbilder Schmidt“. Höhepunkte sind aber eher die eigenen Auftritte – Bambinigarde, Kleine Garde, Mittlere Garde, Große Garde und in diesem Jahr Tanzmariechen Gianna Ruland zeigen tolle Tänze. Man spürt eine fast schon familiäre und ansteckende Atmosphäre. „Hier ist es egal, ob man acht Jahre oder 80 Jahre alt ist“, erklärt Böhmer augenzwinkernd.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert