Hambach - Dirigentenlehrgang: Abschluss mit der Note „sehr gut“

Dirigentenlehrgang: Abschluss mit der Note „sehr gut“

Letzte Aktualisierung:

Hambach. Klaus Schmidt, Klarinettist in der „Bläservielharmonie“ Hambach hat seinen Dirigentenlehrgang an der Musikakademie Kürnbach mit „sehr gut“ abgeschlossen. Zwölf Teilnehmer im Alter von 18 bis 50 Jahren beendeten nach zehn Wochenendarbeitsphasen von September 2014 bis Juli 2015 den C3-Lehrgang.

Sie waren wie Klaus Schmidt Musikstudenten, engagierte Amateure oder Berufsmusiker der Bundeswehr.

Während der Projektphasen bildeten die Teilnehmer ein kleines Orchester. In den letzten Phasen sowie in der Prüfung stand den Teilnehmern ein großes Vereinsorchester aus dem Raum Karlsruhe zur Verfügung. Zu Hause probte Klaus Schmidt regelmäßig mit dem Hambacher Orchester. Er ist nun das fünfte Mitglied des Orchesters, das in den vergangenen 25 Jahren diesen Lehrgang erfolgreich abgeschlossen hat.

Pflichtstück war „Kein schöner Land“, in dem Franz Watz viele deutsche Volkslieder abwechslungsreich arrangiert hat, und das wegen seiner vielen Tempowechsel und Fermaten Standardwerk in den Dirigenten-Lehrgängen ist. Neu und durchaus eine harte Nuss für die Hambacher sowie für Klaus Schmidt war „Es ist ein köstlich Ding“, eine mehrstimmige Barockmusik mit vielen Taktwechseln. In der Prüfung ging es hier um die Verständlichkeit des Dirigats, was Klaus Schmidt sehr gut gelang. Im Selbstwahlstück – ein Satz aus der 2nd Suite von Gustav Holst – musste er in der Prüfung in 15 Minuten Probezeit zeigen, wie gut er mit dem Orchester arbeitet. Träger des Lehrgangs war der Blasmusikverband Baden-Württemberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert