Dieses Bier wird aus „Versehen“ teurer

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Motorroller Regen Roller Scooter Moped Krad Kleinkraftrad Foto: Arno Burgi dpa
Bessere Idee: Erst nach Hause fahren, dann Bier trinken. Symbolbild: dpa

Birkesdorf. Alkoholisiert hat ein 65-jähriger Dürener am Dienstagnachmittag einen Sechserpack Bier in Birkesdorf mitgenommen, ohne zu bezahlen. Das war aber nicht sein einziges Problem.

Erst stellte sich der Mann noch mit seinem Bier an der Kasse des Supermarktes in der Nordstraße an. Aber dann verließ er die Schlange und marschierte mit seinem Bier einfach nach draußen.

Der Polizei gegenüber sagte der 65-Jährige, es sei „ein Versehen gewesen.“ Weil der Mann alkoholisiert wirkte, machten die Beamten noch einen Alkoholtest - der ergab stattliche 2,84 Promille. Damit wäre der Einsatz eigentlich beendet gewesen, hätte der Dürener auf Nachfrage nicht noch angegeben, wie er sein Bier nach Hause transportieren wollte: mit dem Roller. So war er jedenfalls bis zum Supermarkt gekommen.

Der Mann bekommt zwei Strafanzeigen, eine wegen Ladendiebstahls, die andere wegen Trunkenheit im Verkehr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert