Diebe navigieren direkt in die Arme der Polizei

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Drei Männer sind in der Nacht zu Montag beim Versuch gescheitert, in ein Hotel in Birkesdorf einzubrechen.

Kurios: Für die Anreise zum Einbruch hatte das Trio einen elektronischen Routenplaner genutzt.

Gegen 1.35 Uhr war der Hotelinhaber auf Einbruchsgeräusche aufmerksam geworden. Dies hatten die Täter vermutlich mitbekommen. Sie brachen ihre, nachdem sie sich durch das Aufhebeln eines Fensters bereits Zugang zu einer Kegelbahn verschafft hatten.

Vom Tatort in der Straße An Gut Nazareth flüchteten die 24, 26 und 38 Jahre alten Männer dann zu einem in der Nähe liegenden Firmenparkplatz, wo sie jedoch erneut auffielen.

Während der Hotelbetreiber die Polizei informierte, bekamen die Beamten von aufmerksamen Firmenangehörigen bereits den Hinweis auf das verdächtige Trio.

Noch auf dem Parkplatz ließen sie sich ohne Widerstand festnehmen. Im Wagen des Trios fanden die Beamten dann das verräterische Navigationsgerät: Darin war als letztes Ziel das Hotel am Einbruchsort gespeichert. Auch das Tatwerkzeug konnte auf dem Parkplatz sichergestellt werden.

Die drei Männer haben bereits ein Teilgeständnis abgelegt. Laut Polizeiangaben kommen sie offenbar für mindestens zwei weitere Taten in Bad Neuenahr in Frage.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert