Die WM ist nun Schleuters nächstes Ziel

Von: Sebastian Adriany
Letzte Aktualisierung:

Baku/Langerwehe. Der Langerweher Michael Schleuter, 47 Jahre, ist mit der deutschen Nationalmannschaft im Pistolenschießen Vizeeuropameister in Baku (Aserbaidschan) geworden.

Mit dem Olympiasieger von Rio im Schnellfeuer, Christian Reitz (Regensburg), und Pierre Michel (Velbert) musste sich Schleuter in der Disziplin Zentralfeuerpistole nur der Mannschaft aus der Ukraine geschlagen geben. Dritter wurde Frankreich. Im Gegensatz zu Reitz, der Profi ist und Angehöriger der Sportfördergruppe der Polizei ist, ist Schleuter wie Michel Hobbysportler.

Mit 16 Jahren hatte er zum ersten Mal eine Luftpistole in der Hand und „richtig losgegangen ist es dann vor 20 Jahren. Mit 27 ein später Karrierebeginn“, erzählt Schleuter, der für die Sportschützen Langerwehe schießt. Mit der Luftpistole reichte es aber „nur“ für den Landeskader.

In den nichtolympischen Disziplinen Standardpistole und Zentralfeuerpistole lief es dafür umso besser. Seit 2008 ist er Teil der Nationalmannschaft. 2010 erreichte der Langerweher ebenfalls mit Michel und Reitz bei der Heim-WM in München die Silbermedaille bei der Standardpistole.

Für dieses Trio hat es sieben Jahre später in Aserbaidschan erneut glänzend funktioniert, auch wenn das Team mit der warmen Temperatur zu kämpfen hatte. Während Reitz, der im Einzel in Baku auch Silber holte, gesetzt war für die EM, musste Schleuter sich über Europacups in Hannover und Aarhus (Dänemark) qualifizieren. Dafür trainiert Schleuter in den Wochen vor Wettkämpfen täglich zwei bis drei Stunden. Über das Jahr gesehen eine teure Angelegenheit: „Für Patronen gebe ich im Jahr 2000 Euro aus.“

Im kommenden Jahr möchte Schleuter mit seinen Kollegen bei der WM in Südkorea antreten. Voraussetzung wird aber sein, dass er sich gegen viele Profis in einer deutschen Ausscheidung durchsetzen kann. Messen wird er sich mit der nationalen Konkurrenz aber schon früher.

Am 26. August finden die Deutschen Meisterschaften auf der olympischen Schießanlage von 1972 in München statt. Dort geht Schleuter in sechs Disziplinen an den Start und hat einige Medaillen aus dem Vorjahr zu verteidigen. Mit zweimal Gold und jeweils einmal Silber und Bronze gewann er in 2016 einen ganzen Medaillensatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert