Die Volkshochschule Rur-Eifel setzt den Fokus auf Geselligkeit

Von: Fred Schröder
Letzte Aktualisierung:
14967259.jpg
Rechtzeitig vor den Ferien stellt die VHS Rur-Eifel ihr neues Programm mit rund 1200 Veranstaltungen in Düren und weiteren zehn Kommunen im Umland vor, für die über 230 Dozenten zur Verfügung stehen. Foto: Schröder

Düren. Die Volkshochschule Rur-Eifel (VHS) stellt die Kommunikation in den Mittelpunkt: „Selbst in der bestens ausgestatteten Küche wird nicht nur gekocht; da ist auch internationale Konversation angesagt“, meint Regina Debus.

Die Fachbereichsleiterin sieht selbst die „Kocharena“ als gesellige Runde an. Sie und ihre Kollegen um den VHS-Leiter Friedhelm Eßer haben ein Programm mit 1200 Kursen und Einzelveranstaltungen in sechs Fachbereichen zusammengestellt. Mit ihren 235 Dozenten ist die VHS Rur-Eifel in Düren und weiteren zehn Kommunen vertreten. „Theoretisch erreichen wir 180.000 Einwohner“, sagt Eßer.

„Die VHS ist nahe bei den Menschen“, kommentiert Dieter Powitz, Leiter von Düren Kultur, die Arbeit der anerkannten Weiterbildungseinrichtung, die im Studienjahr 2016/17 mehr als 1017 Veranstaltungen mit 12.155 Teilnehmern durchführte und 94 Prozent der angebotenen Unterrichtsstunden realisierte. Die Nachfrage scheint ungebrochen, denn bereits jetzt liegen der VHS Anfragen vor, die nach dem Angebot 2017/18 fragen. Das neue Programmheft gibt es in 17000facher Ausführung. Es ist in den bekannten Verwaltungen und Dienststellen erhältlich.

Wie gehabt, so Christiane Pregel, werden wieder sieben Schulabschlüsse angeboten und die gesteigerte Nachfrage macht auch die Ausweitung der Beratung über ausländische Schul- und Berufsabschlüsse notwendig. Im Bereich Gesellschaft legt Dieter Bergheim Wert darauf, dass beim Lernen die Kommunikation nicht zu kurz kommt. Zum geselligen Aspekt soll auch ländertypischer Imbiss beitragen.

Erika Dichant kündigt im Bereich Kultur unter anderem besondere Konzerte auf Schloss Burgau an und setzt bei verschiedenen Projekten auf die Kooperation mit Düren Kultur. Ein besonderer Genuss soll es werden, wenn es heißt: „Frau Höpker kommt“. Dann wird gesungen was die Stimmen hergeben.

Die Integration nimmt im Bereich der Sprachen einen breiten Raum ein. Gerhard Resch: „Wir bieten 260 Kurse in 15 verschiedenen Fremdsprachen an“.

Teilnehmer der Kurse sind nach bisheriger Erfahrung nicht nur Personen, die arbeitsbedingt Sprachen brauchen. Immer mehr Senioren nutzen die Angebote der VHS. Und starke Nachfrage stellt Eßer auch im EDV-Bereich fest. Hier wird der Schwerpunkt bei Vortrags- und Präsentationstechnik liegen; auch die digitale Fotografie wird ein bedeutendes Thema sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert