Vettweiß - Die Treckerfreunde Kettenheim laden zum Fest

CHIO Freisteller

Die Treckerfreunde Kettenheim laden zum Fest

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
14781341.jpg
Vorsitzender Achim Weber (r.) und sein Stellvertreter Otto Kieven – glücklicher Besitzer des ältesten Schleppers, eines Hanomags – präsentieren stolz die vielen Traktoren und Zugmaschinen. Foto: Elberfeld

Vettweiß. Die Faszination Oldtimer, auch im Bereich der Zugmaschinen und Schlepper, nimmt offenbar von Jahr zu Jahr zu. Die Zahlen sprechen für sich. Die Traktor-Schmiede Kettenheim hat am Wochenende auf dem Vettweißer Schützenplatz etwa 200 alte Schätzchen versammelt. In der Mehrzahl natürlich Traktoren. Aber auch alte Mopeds, Lkws, Unimogs konnten die Besucher bewundern.

Ins Auge fiel – nicht nur durch sein intensives Rot – ein alter Feuerwehrwagen. Ältester Traktor auf dem Platz war der „Hanomag WD“ von 1940 mit 38 Pferdestärken unter der Haube. Sein Besitzer ist der derzeitige 2. Vorsitzende Otto Kieven.

Der erste Vorsitzende, Achim Weber, berichtete bei der Eröffnung am Samstagmorgen etwas aus der Historie der Kettenheimer Traktorschmiede. Das allererste Treffen der Treckerfreunde fand 1996 in Kettenheim statt. Seitdem werden die Feste jedes Jahr am ersten Wochenende nach Pfingsten gefeiert. Dieses Jahr kamen die Zugmaschinen zum 21. Mal zusammen. Der Verein hat zurzeit 55 Mitglieder. Die Traktoren kommen aus der Region, aus dem Bergischen Land und aus Belgien nach Vettweiß. Die ersten Oldtimer trudelten Freitagnachmittag ein.

Warum sie das Traktorfest feiern? Achim Weber hatte zwei Antworten parat: „Wir pflegen einen wichtigen Bereich des Brauchtums, und wir geben Kindern und Jugendlichen etwas aus der Vergangenheit mit.“

Die Jungen und Mädchen konnten auf dem Platz mit Karussell und Hüpfburg ihren Bewegungsdrang austoben. Am Samstagabend spielte auf dem Platz eine Liveband. Sonntags gab der Musikverein Ginnick ein Konzert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert