Die schönsten Vögel im Landesverband

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
Landessieger Ralf Nyholt (l.)
Landessieger Ralf Nyholt (l.) und sein Vereinskamerad und Geschäftsführer Alois Thanner präsentieren den siegreichen Großsittich. Foto: Buch

Merzenich. Erfüllt vom Vogelgezwitscher präsentierte sich die Weinberghalle Merzenich ihren Besuchern. 160 Züchter aus dem gesamten Landesverband Niederrhein-Grenzland stellten dem Publikum dort über 1250 Tiere aus, natürlich nur die schönsten der ganzen Zucht.

Es war ein buntes Bild, das sich den Menschen bot, die den Weg in die Halle fanden. Kein Wunder bei unzähligen Vogelarten. Wer bei der Schau den Überblick behalten wollte, musste ein geschultes Auge haben, musste die verschiedenen Gruppen und Klassen innerhalb der fünf großen Sparten gekonnt unterscheiden können.

Auf eine Sparte spezialisiert

„Ich selbst habe mich auf die Sparte Großsittiche und Papageien spezialisiert”, berichtet Alois Thanner, Geschäftsführer des Vogelzuchtvereins Merzenich. Züchter, die nicht Thanners Leidenschaft für Großsittiche und Papageien teilen, können zwischen Wellensittichen, Kanarien, einheimischen Vögeln und den Exoten entscheiden. „Mittlerweile hat sich jedoch fast jeder Züchter auf eine der Sparten spezialisiert, alleine schon aus Zeit und Platzgründen.”

Thanner selbst rechnet zwei Stunden am Tag für seine Vögel ein, er biete den Tieren den Platz ein, den sie benötigen, und insgesamt liege ihm das Wohl der Vögel am Herzen. „Ich spreche hier für alle unsere Mitglieder”, erklärte er und fügte hinzu: „Natürlich gibt es in der Branche auch schwarze Schafe, wie überall. Aber wir als seriöse Züchter freuen uns über jeden, der für falsche Behandlung der Tiere belangt wird.”

Neben der Schau stand bei der Veranstaltung für die Züchter der Wettbewerb im Vordergrund. Dabei entschied sich, wie erfolgreich die Zucht war, und in Merzenich hat man allen Grund, stolz zu sein: Vereinsmitglied Ralf Nyholt konnte neben mehreren Gruppensiegern den Landessieger in der Sparte der Großsittiche präsentieren. Er holte damit die höchste Auszeichnung, die nur an die fünf schönsten der 1250 Tiere vergeben wurde. Auch an anderer Stelle war ein Züchter aus dem Kreisgebiet erfolgreich. In der Sparte der Exoten konnte Frank Berger vom Zuchtverein Aldenhoven ebenfalls den Landessieger stellen.

Was die Faszination an der Vogelzucht ausmacht, weiß Alois Thanner genau: „Der Umgang mit den Tieren erfreut einen immer aufs Neue, vor allem die Farben und Vielfalt der Tiere. Hinzu kommt, dass es immer wieder ein Erlebnis ist, wenn man das Zuchtziel erreicht hat.” Für die Freunde des Federviehs hat die Vogelschausaison gerade erst begonnen, nächster Höhepunkt ist die Kreisvogelschau in Langerwehe am ersten Novemberwochenende.

„Im Sinne der Vögel nehmen wir die Tiere aber auf maximal zwei Schauen pro Jahr mit”, erklärt Thanner. Wer nun Interesse an einer Landesschau bekommen hat, hat im nächsten Jahr nochmals die Chance, sie in der Weinberghalle zu erleben: Die Züchter aus Merzenich haben den Zuschlag für die Ausrichtung gleich für zwei Jahre bekommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert