Die Nord-Dürener haben Spaß bei Sport und Spiel im Nordpark

Letzte Aktualisierung:

Düren. Das erste Nord-Dürener Sportfest fand jetzt im Nordpark statt. Organisiert wurde es von der Projektgruppe Sport der Stadtteilvertretung Nord-Düren. Das Sportfest gliederte sich in ein Fußball-Kleinfeld-Turnier für Kinder bis 14 Jahre sowie den Nordparklauf für alle Interessierten.

Peter Borsdorff, bekannt für seine Initiative „Running for Kids“, unterstützte den Nordparklauf als Schirmherr und sprach zur Eröffnung motivierende Worte. Zudem überreichte er der Projektgruppe einen Scheck von 500 Euro zur Sportförderung im Stadtteil. Thomas Floßdorf verkündete nach dem zweistündigen Lauf das Ergebnis von 403 gelaufenen Runden, die Nord-Düren gemeinsam zurückgelegt hat. Der stellvertretende Bürgermeister lobte das Engagement im Stadtteil und unterstützte die Projektgruppe in ihren zukünftigen Projekten ebenfalls mit einer Geldspende.

Das Fußballturnier setzte sich ebenso wie der Nordparklauf zum Ziel, die Nord-Dürener im Sport zu vereinen. Aus diesem Grund unterstützte Joe Ecker mit seiner Initiative „Fußballvereine gegen Rechts“ das Fußballturnier und betonte, wie wichtig Zusammenhalt im Sport sei und das Rassismus und Gewalt sowohl im Sport als auch in der Gesellschaft keinen Platz haben dürfen.

Aber nicht nur sportlich ging es auf dem Fest her: Die Kita Lollypop versorgte die Besucher mit einem Obststand. Zudem wurde gegrillt, und es gab Köfte, die bei einem türkischen Kochabend im Haus für Alle zubereitet worden waren.

Musikalisch sorgten die Schüler der Technik AG der Realschule Bretzelnweg für Stimmung. Zudem haben zahlreiche Besucher das Angebot der Mitmachkurse angenommen. Zumba wurde vom Nachbarschaftstreff Nord-Düren angeboten, Wing Tzun von der Yip M.A.N. Kampfkunst-Akademie Sifu Mario De Luca und Freeletic von einer Gruppe Sportbegeisterter, die sich regelmäßig im Nordpark trifft. Die Projektgruppe hat es sich nun zum Ziel gesetzt, den Sport zunehmend in den Stadtteil zu bringen und die 403 gelaufenen Runden 2018 zu überbieten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert