Nörvenich - Die „Neffelbach-Girls“ sagen dem Karneval „Adieu“

Die „Neffelbach-Girls“ sagen dem Karneval „Adieu“

Von: sps
Letzte Aktualisierung:
9062248.jpg
Während der Sessionseröffnung der Nörvenicher KG „Fidele Jonge“ wurde auch die Standarte der „Burgengarde“ eingeweiht.
9043087.jpg

Nörvenich. Einen gelungenen Sessionsauftakt, bei dem es sowohl ausgelassene als auch stille Momente gab, feierte die Nörvenicher Karnevalsgesellschaft „Fidele Jonge“ in der Neffeltalhalle. Ehrung der Jubilare, Standartenweihe und die Verabschiedung der „Neffelbach-Girls“, die seit 35 Jahren in wechselnder Besetzung über die Bühne wirbelten, ließen auch einen Hauch von Nostalgie aufkommen.

Diakon Walter Fuhrbach segnete die neue Standarte der „Drei-Burgen-Garde“, und der stellvertretende Bürgermeister Dr. Timo Czech händigte den Karnevalisten symbolisch den Schlüssel der Gemeinde aus. Die ehemalige Kinderprinzessin Sandra Türk wurde zur Jugendpräsidentin ernannt und Christel Adams für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Zum Schlussakkord der „Neffelbach-Girls“ waren alle ehemaligen und die aktiven Tänzerinnen eingeladen. Ihnen dankten die „Fidele Jonge“ mit Erinnerungsbüchern, in denen Bilder aus den 35 aktiven Jahren zusammengestellt sind.

Aber auch der Frohsinn kam nicht zu kurz. Präsident Hans-Josef Kämmerling und Vorsitzender Michael Kügeler hatten die Bühne fest im Griff. Eigene Kräfte wie die Große Garde, die Mariechen Amina und Miriam sowie Tanzmariechen Joulina wie auch die Schautänze der „Dancin Devils“ und der „Dance Stars“ waren eine Augenweide. Die Hovener Jungkarnevalisten und die benachbarten Narren vom „Ahle Hoot“ aus Eschweiler über Feld steuerten Auftritte bei, und zum Schluss sang der Nörvenicher Andre Hövel („Drickes“) noch den letzten Akkord, bevor mit dem wieder aufgelebten Vereinsmarsch „Die rot und weißen Farben“ der Schlusspunkt gesetzt wurde.

Der Marsch ist als CD käuflich zu erwerben. Der Erlös geht an die Jugendabteilung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert