Die Musik verbindet sie seit 50 Jahren

Letzte Aktualisierung:
11062243.jpg
Sie singen zum Geburtstag ihrer Freunde: Der MGV Niederau besuchte den österreichischen Musikverein Altmünster, der sein 175-jähriges Bestehen feierte. Die Vereinsfreundschaft existiert seit nun mehr 50 Jahren.

Niederau/Altmünster. Drei Tage lang feierte der Musikverein Neukirchen/Altmünster am Taunsee in Österreich zwei besondere Jubiläen: Zum einen erinnerte man sich der Gründung vor 175 Jahren und erfreute sich an dem derzeit erreichten musikalischen Höhenflug.

Zum anderen war die Freundschaft zum Männergesangverein Düren-Niederau, die schon seit einem halben Jahrhundert besteht, ein willkommener Anlass dies in den Festreigen einzubinden. Der damalige Meisterchor aus Niederau kam 1965 zu einer Konzerttournee ins Salzkammergut und logierte zehn Tage in Neukirchen, wo sich musikalische und sängerische Kontakte entwickelten und die gute „Chemie“ zwischen den Akteuren beider Vereine zu längeren Zusammenkünften führte.

Daraus wurde schließlich eine Vereinsfreundschaft mit vielerlei Aktivitäten, Besuchen und Gegenbesuchen. Schließlich wuchs aus dieser intensiven Freundschaft auch die offizielle kommunale Partnerschaft der Marktgemeinde Altmünster mit Niederau, die im Jahre 1971 besiegelt wurde und bis heute ebenfalls aktiven Bestand hat. Dürener Vereine, Wandergruppen und ein Schüler-Ferienaustausch untermauern die geknüpften Bande bis heute.

Der Musikverein Neukirchen mit Obmann Gerhard Nussbaumer und Kapellmeister Manfred Röhrer hatten ein großes Festprogramm vorbereitet, in das die Freunde eingebunden wurden. Den Jubiläums-Höhepunkt gab es bereits am Freitag am Schulplatz: Bürgermeister Hannes Schobesberger ließ in seiner Begrüßung die Neukirchner Vereinsgeschichte und die Vereinsfreundschaft im Zeitraffer aufleben.

Auch die Dürener Ratsmitglieder Ralph Schauerte und Jakob Kieven samt der zuständigen städtischen Partnerschaftsbeauftragten Sabine Briscot-Junkersdorf waren mitgereist und überbrachten die Grüße von Bürgermeister Paul Larue.

Doppeljubiläum

Vor großem Publikum sang auch der Männergesangverein Niederau im Rahmen der Feierlichkeiten. Bei Einbruch der Dunkelheit vereinten sich Pinsdorfer und Neukirchner Orchester zum „Großen österreichischen Zapfenstreich“ unter Dirigat von Manfred Röhrer. Der Kameradschaftsbund und die Ortsfeuerwehr stellten die Ehrenkompanie, die Prangerschützen sorgten für den Ehrensalut. Diese musikalische Darbietung spiegelte die österreichische Militärmusiktradition authentisch wieder.

Im Anschluss daran gab es im Mehrzwecksaal einen Unterhaltungsabend.

Das Doppeljubiläum fand seine Fortsetzung mit einem Freundschaftsabend im Gasthaus Sägemühle, der eigentlichen „Geburtsstation“ dieser Vereinsfreund-schaft zwischen MGV Niederau und der Ortsmusik.

Anekdoten aus 50 Jahren

Dort dokumentierte die Vereinsmitglieder in einer Videoschau mit rund 450 Fotos das Geschehen eines halben Jahrhunderts. So mancher Teilnehmer konnte sich im Wandel der Jahre vom Jüngling zum Senior wiedererkennen. Obmann Gerhard Nussbaumer und MGV-Vorsitzender Eduard Herzog tauschten die Fahnenbänder zur Erinnerung, letzterer kommentierte mit erheiternden Anekdoten und Erlebnissen die umfangreiche Bilderserie.

Nach der sonntägigen Festmesse bildete ein Frühschoppen beim Kirchenwirt, musikalisch getragen von der Werksmusik Lenzing, den offiziellen Abschluss dieser Jubiläumstage und bot abermals Gelegenheit, sich mit den Langzeitfreunden persönlich und erinnernd auszutauschen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert