Die Merkener Ringer sind bei den Landesmeisterschaften erfolgreich

Von: say
Letzte Aktualisierung:

Merken. Mit einem zweiten Platz und weiteren achtbaren Erfolgen kehrten die Athleten des Ringerclubs Merken von den Landesmeisterschaften im griechisch-römischen Stil zurück.

Jan Anderson gelang es in der Klasse bis 130 Kilogramm, den zweiten Platz der Rheinlandmeisterschaften auch auf Landesebene zu erzielen. Nach zwei Schultersiegen für Anderson ging es gegen den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Alex Zilke um den Turniersieg. Hier setzte sich der Bielefelder nach knapp zwei Minuten per Schultersieg durch.

In der Klasse bis 98 Kilogramm hatte Merkens Siegfried Sitner ein schweres Teilnehmerfeld vor der Brust. Nach zwei Siegen aus drei Kämpfen musste Sitner im letzten Gruppenkampf gegen den Hohenlimburger Alpay Kulakac gewinnen, um noch Chancen auf eine Medaille zu haben.

Nach der vollen Distanz von sechs Minuten unterlag Sitner jedoch nach technischen Punkten mit 6:9. Den Kampf um den fünften Platz gewann der Merkener aber: Er schulterte Nils Schneider aus Hürth bereits nach 46 Sekunden.

Leichtgewichtler Arun Jansen (bis 59 Kilogramm) rundete das Ergebnis der Merkener mit einem sechsten Platz ab. Am gleichen Wochenende feierte Merkens Jozef Jaloviar einen beachtlichen internationalen Erfolg. Der Slowake, der sich in den Vorbereitungen für mehrere olympische Qualifikationsturniere befindet, kam bei einem internationalen Turnier in Sofia auf das Treppchen. Im freien Stil bis 97 Kilogramm wurde er Dritter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert