Die Lust und Liebe zum Wandern besteht seit 125 Jahren

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
14250371.jpg
Sie sind „Urgesteine“ des Eifelvereins der Ortsgruppe Düren: In der Jahreshauptversammlung wurden zahlreiche Mitglieder für 25- bis 65-jährige Zugehörigkeit geehrt. Foto: Schröder

Düren. Neu aufgestellt geht der Vorstand der Ortsgruppe Düren des Eifelvereins in das Jubiläumsjahr. Das 125-jährige Bestehen der Ortsgruppe wird im September gefeiert, wie der Vorsitzende Dietrich Stegemann in der Jahreshauptversammlung mitteilte. Während der Zusammenkunft der Mitglieder im Schenkel-Schoeller-Stift in Düren wurde sowohl zurückgeblickt als in die Zukunft geschaut.

„Wanderer sehen die Dinge, wie sie sind, und können mit viel Enthusiasmus Neues entdecken“, sagte Vorsitzender Stegemann. Die wöchentlichen Wanderungen und auch die Kulturfahrten bleiben die Kernaufgabe der Ortsgruppe.

Die Zahl der Mitglieder ist leicht rückläufig und wird derzeit mit 379 angegeben. Bei den Wanderungen wurden knapp 4000 Teilnehmer gezählt. Hauptsächlich fuhren die Mitglieder des Eifelvereins mit öffentlichen Verkehrsmitteln und insbesondere mit der Rurtalbahn zu den Startpunkten für die Wanderungen.

„Die Wege sind in einem ordentlichen Zustand“, berichtete Wegewart August Schmid der Versammlung. Und auch die anderen Fachwarte konnten nur Positives berichten, so dass auf Antrag der Kassenprüferin Monika Kick einstimmige Entlastung des Vorstandes erfolgte.

Kulturwartin Gisela Dzwiza kündigte für dieses Jahr noch zwei Exkursionen an: Am Donnerstag, 11. Mai, geht die Reise in das Bergische Land mit Aufenthalten in den Orten Waldbröl und Nümbrecht und am Donnerstag, 12. Oktober, ist die Römerstadt Trier das Ziel.

Im Fokus der Jahreshauptversammlung standen die Ehrungen der Jubilare und die besten Wanderer. Für 25-jährige Mitgliedschaft nahmen Ingeborg Hinz, Alexandrine Karkowsky und Marianne Prasivka, für 30 Jahre Olga Kallen und Gertrud Kesseler sowie für 40 Jahre Hans Gouverneur Ehrenzeichen und Urkunden entgegen. Brigitta Horn blickt auf eine 50-jährige Mitgliedschaft zurück und Hans-Josef Rupprecht führt mit 65 Jahren Mitgliedschaft die Riege der Jubilare an.

Fast drei Dutzend Mitglieder wurden für mehr als hundert Wanderungen ausgezeichnet. „Spitzenreiter“ sind darunter die drei Frauen Paula Zielinski mit 1500 und Lieselotte Noll mit 1250 sowie Eva Kurth mit tausend Wanderungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert