Die Leistungsschau wird zum Familienfest

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
8545495.jpg
Die bekannte Maus vom WDR nahm die Kinder mit auf eine spannende Reise Foto: Hendrik Buch

Huchem-Stammeln. Die Löwen waren los auf der Leistungsschau im Gewerbegebiet Rurbenden in Huchem-Stammeln. Mit einem Zaubertrick hatte der Stargast, „die Maus“, alle Kinder in Löwen verwandelt. Die ungläubigen Kleinen unterstützten den pelzigen TV-Star nach Kräften beim Versuch, dieses Missgeschick wieder zu beheben – erfolgreich!

Die zwei Aufführungen der „Maus-Show“ waren zweifelsfrei Höhepunkte. Gleichzeitig unterstrichen sie einen neuen Anspruch, den sich die Gewerbeschau seit diesem Jahr stellt: Unter dem Motto „Rurbenden für Familien“ will das neue Veranstaltungs-Unternehmen die Schau vor allem für Besucher mit Kindern öffnen – ein Anspruch, der durch viele Aktivitäten unterstrichen wurde.

Einfallsreiche Aktionen

So waren nicht nur altbewährte Angebote wie Ponyreiten und Karussell zu finden, sondern es hatten sich auch einige Unternehmen Spezielles überlegt: Die Schatzsuche in den Räumlichkeiten eines örtlichen Geschäfts oder der Besuch in einem amerikanischen Polizeiwagen begeisterten die Kinder.

Neben Spaß für die Kleinen hatten die rund 150 Aussteller natürlich auch für erwachsene Besucher eine ganze Menge zu bieten. Trödeltische, Outlet-Angebote und Imbissbuden luden zum Shoppen und Speisen ein. Auf den Bühnen unterhielten Bands und Talkrunden die Passanten, Fitnessshows luden zum Mitmachen ein.

Mittendrin im Geschehen war wie schon seit vielen Jahren auch wieder die Musikschule Niederzier. Am Vormittag unterhielten die „Hit Kids“ Jakob, Thomas, David, Lena, Jona und Aphrodita, allesamt im Alter von etwa zehn Jahren, die Besucher eine Stunde lang. Nachmittags begeisterte die Bigband „TaF“.

2015 noch größer

„Die Resonanz der Aussteller zeigt, dass der Zuspruch im Vergleich zu den letzten Jahren in diesem Jahr auffallend gut ist“, freut sich Veranstaltungsleiter Marcel Schneider. „Zum Jubiläum nächstes Jahr setzen wir auf jeden Fall wieder auf Familien“, blickt er nach vorne, „aber dann wird sicherlich nochmal größer geplant!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert