Die Jungens tunkten Mädchenzöpfe in das Tintenfass

Von: kte
Letzte Aktualisierung:
8536821.jpg
60 Jahre nach ihrer Entlassung aus der Niederzierer Volksschule trafen sich die ehemaligen Pennäler nun zum insgesamt fünften Mal. Foto: Kevin Teichmann

Niederzier. Jetzt sahen sie sich wieder. Die Jahrgänge 1939 und 1940 aus Niederzier feierten ihre 60-jährige Schulentlassung. 1946 wurden die 33 Schüler und Schülerinnen in der Volksschule Niederzier eingeschult und nach acht mehr oder weniger langen Jahren Schulzeit am 24. März 1954 entlassen.

Nach 25, 32, 40 und 50 Jahren Schulentlassung feierte man nun mit immerhin noch 13 Schülern das fünfte Klassentreffen und erinnerte sich gerne an die Zeit, in der man noch gemeinsam die Schulbank drückte. Zunächst nahm man am Gottesdienst in der St.-Cäcilia-Kirche teil, bei dem man auch der acht verstorbenen Mitschüler gedachte, um anschließend im Landgasthof „Alte Post“ in Erinnerungen zu schwelgen.

Schnell stellte sich heraus, dass einige schon damals keine Kinder von Traurigkeit waren. So legten sie beispielsweise dem Lehrer Knallerbsen auf den Stuhl und harrten des Lautes, der da kam.

Oder es wurde im Winter die Heizung ausgedreht, um früher frei zu bekommen. Manch einer tunkte die Zöpfe seiner Mitschülerinnen in sein Tintenfass und ab und zu wurde Niespulver in der ersten Reihe in Richtung Lehrpersonal gepustet. Den Abend ließ man mit diesen Geschichten gemütlich ausklingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert