Die Jecken stellen auch den Busverkehr auf den Kopf

Letzte Aktualisierung:
Karneval slider 2014
Die jecken Tage sorgen für Sonderfahrpläne im Busverkehr. Foto: dpa

Düren. Wenn die Jecken in den tollen Tagen den Kreis Düren auf den Kopf stellen, hat das auch Auswirkungen auf den Busfahrplan der Dürener Kreisbahn (DKB). An Weiberfastnacht, 4. Februar, fahren alle Linien wie werktags an Schultagen. Der Haltestellenbereich Kaiserplatz und Wilhelmstraße kann zwischen 7.50 Uhr und 20.20 Uhr von Bussen nicht angefahren werden.

Ersatzhaltestellen befinden sich in der Schenkelstraße an der Sparkasse. Die Fahrten des CityBusses entfallen ganztägig. Stattdessen wird ein kostenloser Pendelbus eingerichtet, der alle Feiernden zum Behördenball und zurück bringt. Der Bus pendelt von 10.30 Uhr bis etwa 22.30 Uhr zwischen dem Dürener Bahnhof, der Schenkelstraße (ab 20.20 Uhr über den Kaiserplatz) und der Arena Kreis Düren. Darüber hinaus fahren um 23.53 Uhr, 0.53 Uhr und 2.03 Uhr Nachtbusse ab Kaiserplatz.

Ersatzhaltestelle

Am Sonntag, 7. Februar, sind die Haltestellenbereiche Kaiserplatz und Wilhelmstraße von 13.35 Uhr bis 18.00 Uhr für den Busverkehr gesperrt. Die Ersatzhaltestelle für die Linien 202 (nach Lendersdorf), 216 (nach Schophoven), 221 (nach Kreuzau) sowie für den Stadtring A/B ist die Haltestelle Weierstraße (an der Polizei). Die Linien 207 (nach Merzenich) und 208 (nach Nörvenich) fahren ab der Haltestelle Kreishaus (in der Bismarckstraße am Kreishaus), die Linie 213 (nach Gürzenich) ab der Haltestelle Tivolistraße (an der Musikschule).

Rosenmontag, 8. Februar, gilt auf allen Linien der Sonntagsfahrplan.

Detaillierte Informationen zu den Busfahrzeiten, insbesondere auch in den einzelnen Gemeinden während der Karnevalsumzüge, gibt es im Internet unter www.dkb-dn.de unter der Rubrik „Fahrpläne“ oder auch telefonisch beim DKB-Service Center (Kaiserplatz 10 in Düren) unter der Telefon 02421/390111.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert