Die hohe Kunst: Spanisches Ehepaar gibt Reitkunstseminar

Letzte Aktualisierung:
4567522.jpg
Antonio Conejo und die spanische Reitkunstschule.

Kufferath. Geschäftiger Trubel herrschte in Kufferath im Reitstall Thuir. Antonio Conejo und Susanne Andersch, Eheleute und Ausbilder edler Pferde, hatten sich aus Andalusien zum Seminar in Reitkunst und klassischer Handarbeit in Kufferath eingefunden. Dabei standen die Harmonie zwischen Pferd und Mensch und der Erhalt und die Förderung der natürlichen Anmut des Pferdes im Mittelpunkt.

Bei der Handarbeit stand der „spanische Schritt“ ganz hoch im Kurs, neben anderen Kunststücken wie dem „Kompliment“, und, für die etwas Fortgeschritteneren, die Piaffe und die Passage, bei denen es sich um „Kunstgangarten“ handelt.

Susanne Andersch, die gebürtig aus Abenden stammt, ging einst der Liebe wegen nach Spanien. Zurück in der alten Heimat standen ihr und ihrem Mann Antonio 30 hochmotivierte Menschen samt dazugehörigen Pferden aus dem gesamten Kreisgebiet gegenüber, vom spanischen Andalusier bis hin zum Haflinger.

In individuellen Einzelstunden zeigten die Beiden den Teilnehmern, wie sie entweder unter dem Sattel oder eben bei der Handarbeit, besser und schöner mit ihren Pferden arbeiten können. Die Erwartungen wurden durchweg erfüllt und ein Wiedersehen ist der feste Wunsch aller.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert