Die Frauen übernehmen das Dreigestirn

Von: Sven Wamig
Letzte Aktualisierung:
11591352.jpg
Die mittlere Garde der KG „Desteniche Heedmösche“ präsentierte den rund 300 Besuchern der Kostümsitzung ihre Tänze.

Disternich. Wie in einer richtigen Karnevalshochburg wurde am vergangenen Wochenende auch in der Bürgerhalle in Disternich gefeiert. Mit zahlreichen Tanz-, Show- und Bütteneinlagen trieben die KG „Desteniche Heedmösche“ die Stimmung auf den Siedepunkt und ließen den rund 300 Besuchern ihrer Kostümsitzung keine Zeit zum Durchatmen.

Die Bürgerhalle war bis auf den letzten Platz gefüllt, worauf Geschäftsführerin Beatrix Böhmer besonders stolz war. Sitzungspräsident Christoph Ley führte die Gäste durch ein buntes Rahmenprogramm.

Den Auftakt des Abends beging die Bambinigarde der „Heedmösche“, bevor die aufstrebende Kölner Gruppe „Baff“ auf die Bühne trat und mit einigen Karnevalsklassikern überzeugte. Anschließend zeigten die Garden der KG, dass Jugendarbeit in Disternich ganz groß geschrieben wird.

„Nicht nur auf unsere vier Garden, sondern auch auf unser Tanzmariechen Gianna Ruland sind wir besonders stolz. Die Jugendarbeit liegt mir persönlich sehr am Herzen, schließlich ist der Nachwuchs unser Kapital“, sagt Beatrix Böhmer, die neben ihrer Funktion als Geschäftsführerin auch Jugendbetreuerin ist. „Aktuell haben wir 35 aktive Jugendliche, die in unseren Garden tanzen“, sagte Böhmer weiter.

Auch Freundschaft hat in Disternich einen hohen Stellenwert. Zahlreiche befreundete Karnevalsgesellschaften feierten auf der Kostümsitzung mit den Heedmösche. Neben den Freunden aus Gladbach, Kelz, Weiler in der Ebene, Vlatten und Lüxheim war auch die KG „Ländchen“ aus der Nähe Nettersheim zu Gast. „Die Freundschaft zur KG ‚Ländchen‘ pflegen wir nun schon seit drei Jahren. Das ist allerdings nicht nur eine Freundschaft im Karneval, sondern auch privat verstehen wir uns alle richtig gut“, erklärt Böhmer.

Erstmals in der Vereinsgeschichte können die „Heedmösche“ ein rein weibliches Dreigestirn präsentieren. Die Idee dazu kam vor drei Jahren auf, nun wurde sie umgesetzt. Prinz Daniel I. (Daniela Ohrem), Bauer Marius I. (Marlis Brill) und Jungfrau Nadine I. (Nadine Lechner) führen die Disternicher Narren in dieser Session an.

Nach dem Einzug der Tollitäten wurde das Programm mit Büttenrednerin „Frau Kühne“ fortgesetzt, die die Lachmuskeln ihrer Zuhörer gezielt zu strapazieren wusste. Den Abschluss des Abends machte die Kölner Musikgruppe „Kläävbotze“. Ehrengäste des Abends waren Heribert Kaptain, Präsident des Regionalverbandes Düren (RvD), Bürgermeister Joachim Kunth und Ortsvorsteherin Helga Schmidt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert