Die feiernden Jecken sind kaum zu bremsen

Von: dama
Letzte Aktualisierung:
4501418.jpg
dama

Müddersheim. Karneval ohne Tollität? Das hat es in Müddersheim noch nie gegeben. Jedenfalls in den vergangenen 42 Jahren nicht. Wer sich beim Proklamationsabend zu den Gästen zählen darf, weiß auch warum: Die Menge tobt, die Jecken im Dorfgemeinschaftshaus sind kaum zu bremsen und Präsident Hans Hubert Sons kann es nicht fassen: „Wahnsinn, welche Stimmung hier herrscht.“

Nach dem Einmarsch des Elferrats und der Garde III. werden die Müddersheimer Narren jedoch ungeduldig. Sie können es kaum noch erwarten, ihr neues Dreigestirn auf der Bühne zu sehen.

Abschied mit Tränen

Zuvor zeigen sich jedoch noch einmal die scheidenden Tollitäten. „Ein Dreigestirn, wie es im Buche steht“, bedauert auch der Präsident den Abschied. Die ehemalige Jungfrau Martina I. (Martin Spork) der Prinz der vergangenen Session Martin I. (Krause) und der scheidende Bauer Michael I. (Wirtz) nehmen mit Tränen in den Augen ein letztes Mal das Mikrofon zur Hand: „Mir künnte kriesche.“ Doch dann fügen sie schnell hinzu: „Eine herrliche Session geht zu Ende aber wir sind stolz auf unsere Nachfolger zu blicken, denn die drei übernehmen unsere Rolle perfekt.“

Und dann heißt es: Männer nehmt euch in Acht. Denn ab sofort regieren wieder Damen über die Karnevalsgesellschaft „Löstige Möscheme“. Bauer Bruni I. (Heise), Jungfrau Beate I. (Schneiderwind) und Prinz Bettina I. (Kurth) ziehen mit viel Getöse in den Saal und sorgen dafür, dass die Wände wackeln.

Buntes Programm

Alle drei sind schon Jahre lang eng mit dem Karneval verbunden. Und das Motto: „Möscheme Mädche bütze spetze em Spetzebötzje“ spricht eindeutig für sich. Zahlreiche Gastauftritte und viele befreundete Gäste machen den Abend der Proklamation nahezu perfekt.

Tanzgarden werden präsentiert, Tambourcorps und Musikanten aus den eigenen Reihen oder aus den Nachbardörfern sorgen mit der passenden Musik für die ideale Karnevalsatmosphäre. Das neue Dreigestirn genießt den Abend und freut sich sichtlich auf die bevorstehende Session.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert