Rölsdorf - Die Falten im Gesicht verschwinden lassen

Die Falten im Gesicht verschwinden lassen

Von: Stephan Vallata
Letzte Aktualisierung:
weyergans_bu
Unter der „Ionenhaube” prasseln die elektrischen Teilchen nur so auf die junge Frau nieder. Rudolf Weyergans, Vorstandsvorsitzender der Weyergans High Care AG., glaubt an das Verfahren zur Hautverjüngung. Foto: Vallata

Rölsdorf. Wer sich intensiv mit dem schönen Schein der Oberfläche auseinandersetzen will, muss so tief wie irgend möglich in die Materie eindringen. Rudolf Weyergans betrachtet den Menschen an sich deshalb gerne auch mal aus der quantenphysikalischen Perspektive.

Er sagt: „Wir sind elektrisch positiv geladene Wesen.” Damit die Dinge nun in Bewegung geraten und Stoffwechsel überhaupt möglich wird, „brauchen wir das elektrische Minus”. Und eben diese Ladung liefere der Sauerstoff, sagt der Vorstandsvorsitzende der Weyergans High Care AG.

Noch ein bisschen Geduld bitte, die Lektion in Sachen Schönheit geht weiter: Der Alterungsprozess stellt nach Ansicht des Firmenlenkers nichts anderes dar als eine Energiekrise, denn mit zunehmendem biologischen Alter brauche der menschliche Körper mehr Minusladung, als er über die Lungen aufnehmen könne. Leidtragende dieser Entwicklung sei in erster Linie die Haut. Sie wird dünner, verliert an Spannkraft, bekommt Falten. Schönheit ist ein allzu vergängliches Gut, oder?

Nein, nein, es geht auch anders. Daran besteht für Rudolf Weyergans nicht ein Hauch an Zweifel. Die Lösung: ein patentiertes Verfahren, dass seine Firma mit Sitz in Gut Boisdorf entwickelt und kürzlich auf der Fachmesse Beauty in Düsseldorf einem Fachpublikum vorgeführt hat. Unter einer Plexiglaskuppel prasselt auf Gesicht, Hals und Dekolletee von Probanden mit geballter Kraft elektrische Minus-Ladung nieder. Das ganze könnte man als eine Art Verjüngungskur bezeichnen, die vor allem präventiv wirken will.

„Das ist so, als ob man die Hautzellen ans Ladegerät hängt”, beschreibt Weyergans, 56 Jahre alt, studierter Soziologe. Das Ganze klingt schon ein bisschen nach Science-Fiction, das weiß auch Weyergans und lächelt ein wenig in sich hinein. Dabei hat der mittelalterliche Gutshof aus dem 15. Jahrhundert gar nichts Futuristisches an sich. Es riecht dort nach Geschichte. Massive Mauern, im Innenhof ein Lindenbaum, einen Steinwurf entfernt grasen Schafe auf einer Streuobstwiese. Die Idylle ist perfekt. Einige der 40 Mitarbeiter haben sich deshalb wohl auch entschieden, in Gut Boisdorf nicht nur zu arbeiten, sondern auch zu wohnen. Drinnen herrscht konzentrierte Betriebsamkeit, an den Wänden hängen leuchtende Werbetafeln, die makellose Körper zeigen. „Let your soul smile at your body” steht auf einem, „Make your body image move” auf einem anderen. Das alles klingt fast zu schön, um wahr zu sein.

„Die Welt ist ein Theater”, weiß Weyergans. „Applaus kriegst du nur, wenn du spitzenmäßig aussiehst.” Natürlich ist das Geschäft mit der Schönheit vor allem eines: ein Geschäft eben. Daraus macht Weyergans, der seine Firma vor etwa 30 Jahren in Aachen gegründet hat, gar keinen Hehl. Der sogenannte zweite Gesundheitsmarkt setze jährlich rund 60 Milliarden Euro in Deutschland um. „Das ist Boomtown.” Die Weyergans High Care AG will dort kräftig mitmischen. Anti Aging, Wellness, Lifestyle - so lauten die Zauberworte zu neudeutsch. Der Markt ist noch lange nicht gesättigt. Weyergans´ Kredo: „Gesundheit und gutes Aussehen sind kein Zufall, sondern freiwillig.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert