Die etwas andere Tollität

Von: luk
Letzte Aktualisierung:
k-birgel18-bu
Bildunterschrift: Leblos und etwas steif, doch den linken Arm kann er zum „Alaaf heben”: Der neue Birgeler Narrenherrscher Prinz Nubbel I.

Birgel. Silvia I. hatte die Tränen in den Augen stehen. Mit großen Emotionen verabschiedete sich die Tollität des Vorjahres der KG „Böse Buben Birgel” von ihrem närrischen Volk. „Es war wunderschön”, brachte sie noch hervor, bevor sie Kette und Zepter abgegeben musste.

Doch da Silvia I. vom Thron stieg, ergab sich für die Birgeler Jecken ein Problem: Keine neue Tollität fand sich - und das das erste Mal seit 51 Jahren.

„Wir wären nicht die Bösen Buben´, wenn uns keine Lösung eingefallen wäre”, sagte Präsident Hartmut schmunzelnd. Gespannt warteten die Gäste im Saal der Gaststätte Röske auf Lüftung des Geheimnisses. Und dann kam er: Prinz Nubbel I. Etwas steif, sprachlos und generell etwas leblos.

Die von Annabelle und Hartmut Schäfer gebaute Puppe, die auf einer Sänfte in den Saal getragen wurde, hat wohl eingewilligt, trägt nun Prinzenkappe und Zepter und hat sogar einen eigenen Orden.

Nach seiner Inthronisation konnte Prinz Nubbel I. den jecken Abend genießen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert