Düren - Die Dürener Grünen kritisieren die Verwaltungsreform

Die Dürener Grünen kritisieren die Verwaltungsreform

Letzte Aktualisierung:

Düren. Verena Schloemer, die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Dürener Stadtrat, kritisiert die Verwaltungsreform.

„Wir sind uns bewusst, dass der Bürgermeister als Verwaltungschef die Dezernatsverteilung alleine entscheiden kann, doch diese diskussionswürdigen Umstrukturierungen ohne vorherige Information des Rates ist kein guter Stil.”

Mit harscher Kritik reagiert Schloemer auf die von Bürgermeister Paul Larue zu Jahresbeginn vollzogene Umstrukturierung der Verwaltung.

„Zumindest in der Fraktionsvorsitzendenkonferenz hätte der Bürgermeister das besprechen sollen”, so Schloemer weiter. „Wir Grüne sehen zumindest zwei Zuteilungen als nicht akzeptabel an.

Die Ansiedlung des Themas Integration im Amt für Familie, Jugend und Kinder wurde damals ganz bewusst gewählt, weil die Überschneidung der Bereiche groß ist. Für uns ist nicht nachvollziehbar, dass dieser Bereich nun als Stabsstelle des Bürgermeisters aus dem Jugendamt abgezogen wird. Dies stärkt nicht die Arbeit des Themas Integration.”

Nicht nachvollziehbar ist für die Grünen auch die Aufteilung von Personalamt und Hauptamt auf zwei verschiedene Dezernate, da diese Ämter klassisch eng verbunden sind. „Eine solche Aufteilung ist uns aus keiner anderen Stadt oder Gemeinde in NRW bekannt”, betont Schloemer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert