Die Dürener City tanzt!

Letzte Aktualisierung:
12879379.jpg
Die Gefahr liegt in der Höhe: Das Tanzduo Andrea Gallo Rosso und seine Partnerin Jessica Van Cauteren. Foto: Wildermann

Düren. „Tanzende Stadt“ unter diesem Motto verwandelte sich die Dürener City am späten Freitagnachmittag in eine einzige große Bühne. Los ging es mit dem einzigartigen Programm von Choreografin Irene Kalbusch auf dem Kaiserplatz, Schlusspunkt waren Tanzperformances in der Annakirche und auf dem Ahrweilerplatz.

Die Stadt gehört dem Bürger, hatte Irene Kalbusch im Vorfeld von „Tanzende Stadt“ gesagt. „Und damit er sich wohlfühlt, braucht er auch Kultur.“

Bei bestem Sommerwetter begeisterten die Tänzer von „Ramona Di Serafino“ aus Italien, der „Compagnia Retazos“ aus Kuba, von „Cuenca/Lauro“ aus Deutschland, der „Compagnie Irene K.“ und der Gruppe „Soul City“ aus La Réunion etliche Dürener, die den Weg in die Innenstadt gefunden hatten, und die „betanzten Plätze“ in einem völlig neuen Licht kennenlernten.

Neue Veranstaltungsreihe

Mit „Tanzende Stadt“ wurde am Freitag auch die neue Veranstaltungsreihe „Heimat. Sehnsucht. Identität“ des städtischen Kulturbetriebes eröffnet. Ein Jahr lang wird es immer wieder ganz unterschiedliche Veranstaltungen zu eben diesem Thema geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert