Heimbach - Die Diskussion um den Kreisverkehr beginnt wieder von vorne

Die Diskussion um den Kreisverkehr beginnt wieder von vorne

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
17235253.jpg
Die Idylle trügt: Das satte Grün wird den Kreisverkehr wohl noch länger prägen. Heimbachs Kommunalpolitiker sind nicht einig, wie er gestaltet werden soll. Die Umgestaltung des Bahnhofbereichs soll mit einfließen. Foto: Sistemich

Heimbach. Mit zehn Stimmen der Ratsmitglieder von SPD, UWV, FDP und den Grünen hat der Heimbacher Stadtrat am Donnerstag beschlossen, in Sachen Kreisverkehrsplatz am Bahnhof die Planung wieder auf Null zu stellen. Die sieben anwesenden Christdemokraten und der parteilose Bürgermeister Peter Cremer stimmten gegen den Antrag der UWV.

Bis zum gestrigen Beschluss galt: Aufgrund der Empfehlung des Arbeitskreises „Gestaltung KVP am Bahnhof“ aus 2016 sollte dort eine Plastik mit einem Durchmesser von 80 Zentimeter und 6,50 Meter Höhe stalliert werden. Kosten sollten keine entstehen. Deshalb wurden Sponsoren gesucht oder auf eine externe Förderung gesetzt.

Aber: Nach Ansicht der UWV schwand die Akzeptanz für das Künstwerk eines Mechernicher Künstler sowohl in der Stadtverterung als auch in der Bevölkerung immer mehr. Und so stellten die Unabhängigen für die jüngste Sitzung der Stadtvertretung den Antrag, alle Beschlüsse zur Gestaltung des Kreisverkehrsplatzes aufzuheben. Josef Jörres, der Fraktionsvorsitzende der UWV, forderte: „Wir brauchen eine Lösung, mit der alle Bürger zufrieden sein können.“ Und SPD-Freifrau Ursula von Gagern meinte, das Aussehen des Kreisverkehrs müsse zur Umgestaltung des Bahnhofumfeldes passen.

Die Christdemokraten und der Bürgermeister verwiesen auf frühere intensive Diskussionen und meinten: „Was beschlossen ist, sollte auch umgesetzt werden.“ Sie unterlagen in namentlicher Abstimmung, die die Unabhängige Wählervereinigung beantragt hatte. Und damit wird die Diskussion weiter fortgesetzt. Umstritten war die Gestaltung des Ortseinganges von Heimbach von Anfang an.

 

Die Homepage wurde aktualisiert