Die „alten“ Damen zeigen es wieder ihrer Konkurrenz beim Bogenschießen

Letzte Aktualisierung:
14969455.jpg
Petra Nüssgens-Patz, Ruth Schönau und Andrea Gehlen erzielten einen neuen Deutschen Rekord.

Düren. An den Landesverbandsmeisterschaften im Bogenschießen auf der Bogensportanlage der Bogenschützen RSG Düren nahmen 335 Teilnehmer, von Trier bis Oberhausen bei ausgezeichneten Wetterbedingungen teil.

Mit sehr guten Ergebnissen nutzten die Bogenschützen aus Düren ihren Heimvorteil.

Zum ersten Mal können die Mitglieder der Herren-Altersklasse-Mannschaft sich Hoffnung auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft machen, die Ende August in Halbergmoos bei München stattfindet. Mit 1755 Ringen belegten Benno Filbry (599 Ringe), Franz Benisch (586 Ringe) und Olaf Gottschalk (570 Ringe) den zwieten Platz in der Mannschaftswertung. Die zweite Mannschaft platzierte sich mit 1669 Ringen auf Platz fünf, hier war Hubertus Conzen mit 586 Ringen der beste Schütze, dazu Rolf Imdahl und Dr. Reinhard Niestroj.

Durch ihre Leistung schon sicher qualifiziert sind Fabian Schäfer (643 Ringe) und Tim Mock (611 Ringe) , die in der Schülerklasse A die Plätze 2 und 3 in der Einzelwertung belegten. Fabian Schäfer gehört dem rheinischen Landeskader an.

Paul Anderseck, ebenfalls Kadermitglied, belegte mit 528 Ringen Platz sieben in der Jugendklasse. Auch bei den Junioren hatten die Bogenschützen RSG Düren eine Mannschaft qualifiziert. Lars Benisch (bester mit 528 Ringen auf Platz neun), Lucas Wloch und Marius Leroy belegten den vierten Platz. Ebenfalls Vierte wurden die Herren-Mannschaft (Michael Niestroj, bester mit 560 Ringen, Torsten Schäfer, persönliche Bestleistung mit 515 Ringen sowie Timo Franke.

Neuer Landesrekord

Herausragend allerdings waren die „alten“ Damen, die in der Mannschaftswertung mit 1782 Ringen einen neuen Deutschen Rekord erzielten: sie waren auch in der Einzelwertung auf den ersten drei Plätzen zu finden. Überragend Petra Nüssgens-Patz mit dem neuen Landesrekord von 624 Ringen, gefolgt von Ruth Schönau mit 582 Ringen und Andrea Gehlen mit 576 Ringen, die beide persönliche Bestleistungen erzielten. Sie gehen die Titelverteidigung in der Damen-Altersklasse-Mannschaft bei den Deutschen Meisterschaften an. Abgerundet wurde das Ergebnis mit dem vierten Platz von Inge Niestroj mit 559 Ringen (bei 22 Teilnehmern in der Klasse).

Einen Treppchenplatz bei den Deutschen Meisterschaften hat wieder Hilde Albrecht-Dittmer bei den Seniorinnen im Auge. Sie belegte in Düren mit 582 Ringen den zweiten Platz in ihrer Klasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert