Deutsches Team startet mit einem Knaller

Letzte Aktualisierung:
volelyballbild
Lufthoheit über dem Netz: Drei deutsche Volleyballer stemmen sich Dante entgegen. Der Brasilianer wird zwar in der Arena Kreis Düren fehlen, doch gelten die Südamerikaner als hohe Favotiten auch ohne ihn.

Düren. Die Nationalmannschaftssaison 2009 im Männer-Volleyball beginnt mit einem Knaller. Am Freitag, 22. Mai, erleben die Fans in der Arena Kreis Düren um 19.30 Uhr den amtierenden Weltmeister Brasilien, Silbermedaillengewinner von Peking und Weltranglisten-Erster.

„Das ist ein Geschenk für uns”, freut sich Schirmherr Landrat Wolfgang Spelthahn, dass der Kreis Düren seine erfolgreiche „Karriere” als Gastgeber der deutschen Nationalmannschaft mit einem besonderen Spiel fortsetzen kann.

Die deutsche Männer-Nationalmannschaft präsentiert sich nach der Olympia-Teilnahme von Peking 2008 völlig neu aufgestellt. Der Argentinier Raúl Lozano löste Stelian Moculescu nach zehnjähriger Amtszeit als Bundestrainer ab, erfahrene Spieler erklärten ihren Rücktritt. Lozano will die deutsche Auswahl in ähnliche Sphären führen, wie ihm das mit den Polen (Vize-Weltmeister 2006 und Olympia-Fünfter 2008) gelang.

Sechs Akteure aus der Peking-Mannschaft stehen ihm zur Verfügung, darunter die „Legionäre” Simon Tischer (Thessaloniki/GRE), Björn Andrae (Athen/GRE), Marcus Popp (Verona/ITA) und Jochen Schöps (Odintsovo/RUS). Diese sollen das Gerüst der Mannschaft bilden und mithelfen, die jungen Spieler an das raue Klima in der Weltspitze zu gewöhnen. Denn mit u.a. Manuel Rieke (Netzhoppers Königswusterhausen), Matthias Pompe (EnBW TV Rottenburg) oder Thilo Späth (Titans Wuppertal) stehen Akteure im Aufgebot, die noch gar keine oder nur wenige Einsätze in der deutschen Auswahl hatten.

Personifizierte Weltklasse

Die Brasilianer reisen mit einem Aufgebot von 15 Akteuren nach Deutschland. Zwar fehlen mit Giba, Dante oder André einige Super-Stars der Szene, aber Namen wie Libero Sergio oder Außenangreifer Murilo sind personifizierte Weltklasse. Zudem hat der zweifache Olympiasieger eine qualitative Breite, die seinesgleichen sucht. Star-Trainer „Bernardinho” wird abermals ein Ensemble zur Verfügung stehen, welches Volleyball zelebriert und den Titel in der Weltliga 2009 anstrebt. Die Partie gegen die Deutschen dient den Brasilianern als Vorbereitung auf ihre Gruppenspiele gegen Polen, Finnland und Venezuela.

Für die DVV-Auswahl sind die Länderspiele der einzige Härtetest für das so wichtige WM-Qualifikationsturnier vom 29. bis 31. Mai in Poprad/Slowakei. Dort muss gegen Kroatien, Weißrussland und die Slowakei Platz eins oder zwei herausspringen, wenn Lozano seine ambitionierte Mission nicht gleich mit einem Misserfolg starten will.

Die Eintrittskarten kosten zwölf Euro für Erwachsene, Kinder bis 16 Jahre zahlen acht Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert