Derichsweiler/D´horn - Deutsche Bahn erneuert Brücken zwischen Düren und Eschweiler

Deutsche Bahn erneuert Brücken zwischen Düren und Eschweiler

Von: sps
Letzte Aktualisierung:

Derichsweiler/D´horn. Die Deutsche Bahn bündelt ihre Bauaktivitäten an der Strecke zwischen Düren und Eschweiler. Die Eisenbahnüberführungen Dampfmühlenstraße im Dürener Stadtteil Derichsweiler und D´horner Straße sowie In der Klaus in Langerwehe-D´horn werden erneuert.

Die vor rund 140 Jahren als gemauerte Gewölbebrücken erstellten Brückenbauwerke werden durch neue stählerne Tragbauwerke ersetzt. Die Deutsche Bahn investiert mit diesen Maßnahmen einschließlich einer Brücke in Eschweiler gut fünf Millionen Euro in die Fernverkehrsstrecke von Köln über Düren nach Aachen.

Um den planmäßigen Zugverkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen und die baubedingten Einschränkungen für die Reisenden zu minimieren hat die Bahn die Baumaßnahmen gebündelt. Am Wochenende zwischen dem 6. Juni, 2 Uhr, und 8. Juni, 5 Uhr, werden die alten Brücken abgebrochen sowie sämtliche neuen Überbauten mit Schwerlastkränen eingehoben. In diesem Zeitraum wird auch nachts gearbeitet. Die kreuzenden Straßen werden aus Sicherheitsgründen gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Im Schienenpersonenfernverkehr werden für die Zeit der Baumaßnahmen die Züge umgeleitget. Die Züge des Regionalverkehrs fahren aus Richtung Aachen nur bis Eschweiler und ab Köln nur bis Düren. Zwischen Düren und Eschweiler und in umgekehrter Richtung werden Busse eingesetzt. Dadurch kommt es zu verlängerten Fahrzeiten, die die Bahnreisenden einplanen sollten.

In den Nächten vom 8. auf den 9. und vom 9. auf den 10. Juni erfolgen von 22 Uhr bis 6 Uhr Nachtarbeiten. Trotz des Einsatzes moderner Baumaschinen sind nach Angaben der Bahn nicht immer Lärmbelästigungen zu vermeiden. Die Bahn bittet für die notwendigen Maßnahme und Einschränkungen um Verständnis.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert