Derichsweiler unter Druck

Von: say
Letzte Aktualisierung:

Düren. Während die Spiele der beiden Mannschaften des Dürener Turnvereins in der Tennis-Oberliga dem Regen zum Opfer fielen, zogen die Damen 40 des TC Derichsweiler ihre Partie regulär durch.

Zu Hause unterlagen sie den Tabellenführerinnen vom TC Rot-Weiß Porz mit 4:5.

In den Einzelbegegnungen schnupperten Iris Offermann und Nicole Kaiser-Quillon am Matchgewinn. Doch nach jeweils gewonnenem ersten Satz mit 7:5 mussten sich sowohl Offermann mit 1:6, 8:10 wie auch Kaiser-Quillon mit 0:6, 4:10 geschlagen geben.

Besser erging es Martina Kurth, die nach 1:6 und 6:3 den Champions-Tiebreak (10:7) siegreich gestaltete. Als die Kölnerinnen mit 5:1 führten, entschieden sie sich, die Doppel kampflos abzugeben.

Vor dem abschließenden Wochenende belegen die Derichsweilerinnen den fünften Platz, den sie für den Klassenerhalt benötigen. Um auch im kommenden Sommer in der Oberliga antreten zu dürfen, sollten sie am Sonntag zu Hause Laurensberg hoch schlagen. Zieht gleichzeitig der TTC Brauweiler (Platz sechs) gegen Moitzfeld den Kürzeren, wäre der Klassenerhalt perfekt.

Eine weitere Chance bietet sich den Derichsweilerinnen am Samstag. Das beim Stand von 0:3 wegen Regens abgebrochene Spiel beim Kölner HTC wird nachgeholt. Für die Damen wird es ein kräftezehrender Doppelspieltag.

Weniger rosig sieht es für Jan Kallscheuer und die DTV-Herren-40-Mannschaft aus. Sie müssen aufgrund des schlechten Wetters aus der Vorwoche am Wochenende ebenfalls doppelt ran. Am Samstag gegen Bensberg und Sonntag gegen Bonn-Beuel benötigen sie Erfolge.

Zusätzlich darf der Marienburger SC seine beiden letzten Spiele nicht gewinnen und Bensberg das Nachholspiel gegen den Bonner THV auch nicht.

Die DTV-Herren-60 wollen am Samstag ebenfalls einen großen Schritt Richtung Klassenverbleib erzielen. Dazu muss der TC Wiehltal besiegt werden. Eine Entscheidung wird in dieser Altersklasse aber erst Ende des Monats Juli fallen, da die Dürener noch zwei ausgefallene Spiele nachzuholen haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert