Der RSV sucht Helfer für seine Renn-Klassiker

Letzte Aktualisierung:
13868843.jpg
Gejubelt wird bei „Rund um Düren“ (hier Vorjahressieger Jan Brockhoff aus Hildesheim) am 23. April. Foto: ja
13869113.jpg
Der Vorstand des RSV Düren berichtete jüngst auf der Jahreshauptversammlung. Foto: ja/Verein

Düren. Auch im 67. Gründungsjahr ist der RSV Düren gut aufgestellt. Dies unterstrich der zweite Vorsitzende Sven Rehbein in seinem Geschäftsbericht in Vertretung für den Vorsitzenden Alexander Donike, der zurzeit in Australien weilt, bei der Jahreshauptversammlung im „Haus für Gürzenich“.

Der Verein richtet die Radsportveranstaltungen, „Rund um Düren“, „Rund in Düren“ und eine Radtouristikfahrt aus. Er bedankte sich bei allen, durch deren unermüdliche Hilfe die Veranstaltungen zu Erfolgen wurden, auch bei den Sponsoren. Der Verein sucht weitere Helfer für die beiden großen Rennen. Der vor zwei Jahren veränderte Streckenverlauf bei „Rund um Düren“ hat sich bewährt und die Vorbereitungen für die anstehenden Rennen, die 84. Auflage von „Rund um Düren“ am 23. April in Kreuzau und „Rund in Düren“ am 16. Juli, sind schon in vollem Gange.

Die Berichte der Fachwarte fielen positiv aus. Stephan Nickel stellte für die Touristikfahrten ein neues Konzept vor. Mit der Eifeltouristik in Heimbach und der Feriendorf-Organisation Landal gewann man neue Sponsoren, die auch Räume während der Veranstaltung zur Verfügung stellen. Unter dem Namen „Auf den Spuren von Rund um Düren“ wollen sie Interessierte nach Düren und Heimbach locken. Der neue Jugendbetreuer Martin Neffgen berichtete über die „sehr gute Kooperation“ mit der Rennrad-AG des Burgau-Gymnasiums. Die Jugendlichen fuhren erfolgreich: Tim Neffgen fuhr alleine zehn Siege ein und gewann zahlreiche Podiumsplätze. Auch bei den laufenden Cross-Rennen gab es schon mehrere Erfolge.

Vorstellung am 17. März

Die Aktivitäten und Erfolge der Rennmannschaft, dem Mini-Team Düren, wurden von Sven Rehbein präsentiert. Es ist ihm gelungen, weitere jüngere Fahrer aus der Region in das Team zu integrieren, das am 17. März in Rölsdorf vorgestellt wird.

Ein weiterer Höhepunkt war die Benefiztour, die sogenannte „ALS-Tour“ („Alle Lieben Schmidt“) durch den Kreis Düren. Gemeinsam mit den Spitzenfahrern Andre Greipel und Nils Politt wurde diese Tour für den an ALS erkrankten Radfahrer Lars Schmidt und dessen Verein „Alle Lieben Schmidt“ veranstaltet. Die Tour soll im August erneut stattfinden.

Kassenwart Patrick Jörres berichtete, dass das Geschäftsjahr mit einem geringen Verlust abgeschlossen wurde. Die anstehenden Ergänzungswahlen und die Entlastung von Kassenwart und Vorstand leitete Willy Nohr. Als 2. Vorsitzende wurde Sven Rehbein einstimmig wiedergewählt und übernahm die Leitung der Versammlung. Als Nachfolger für den Geschäftsführer Hermann Krapp, der aus beruflichen Gründen ausschied, wurde Anne Neffgen einstimmig gewählt. Schriftführer Heinz van Wersch und der 1. Kassierer Jörres wurden einstimmig wiedergewählt. Michael Hover übernimmt das Amt des ausgeschiedenen Kassenprüfers Dieter Hover.

Schließlich wurden Mitglieder geehrt: Seit 50 Jahren ist Richard Adler dabei, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Seit 40 Jahren gehören Franz Schwecht und Willy Nohr dem Verein an, seit 30 Jahren Alexander Schröder und Sascha Henrix, seit 20 Jahren Heinz van Wersch sowie seit zehn Jahren Michael Hover, Felix Reimers, Jonas Spölgen und Heinz-Dieter Esser.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert