Kreis Düren - Der Romchor Düren-Jülich feiert seinen 40. Geburtstag und ehrt Jubilare

Der Romchor Düren-Jülich feiert seinen 40. Geburtstag und ehrt Jubilare

Von: red
Letzte Aktualisierung:
12213444.jpg
Als Gründerjubilare im Romchor Düren-Jülich wurden sie für 40 Jahre geehrt (v. r.): das Ehepaar Hubert und Maria Leufen, Margret Frechen, Magdalena Pampel, Rainer Neumann und Käthchen Breuer. Foto: red

Kreis Düren. Zum 40-jährigen Bestehen des Romchores Düren-Jülich gehörte neben der Festmesse in St. Michael Echtz auch ein Empfang im „Echtzer Hof“ mit Jubilarehrung. In Vertretung des erkrankten Vorsitzenden Karl Heinrichs stellte der Ehrenvorsitzende Adi Zantis vor allem die Jubilare in den Vordergrund.

Er sprach in der Begrüßung „von eifrigen Mitgliedern, die es immer wieder in unseren Reihen gegeben hat und die sich für den Romchor mit Begeisterung eingesetzt haben“.

Ein Gruß galt auch dem Ehrengast, Pfarrer Heinrich Plum, „der in der Echtzer Pfarre als geistlicher Freund dem Romchor immer zur Seite gestanden hat“. Als Mentor für den Romchor galt auch der verstorbene Aachener Prälat Monsignore Anton Knippen, der über viele Jahre für den Region-Chor ein lieb gewordener Begleiter war.

Der stellvertretende Vorsitzende Nobert Hoffmann zitierte in seiner Laudatio die Gründung des Romchores im Jahre 1976 „als einen ideenreichen Plan“, in dem sowohl der Dürener Chordirektor Hans Schmidt, als auch der Geschäftsführer Manfred Köhnen vom „Kreis der Freunde Roms“ musikalisch interessierte Mitglieder aus den regionalen Kirchenchören engagiert hatte. „In vielen Reisen wurde der Romchor“, so Hoffmann weiter, „immer wieder vom Gedanken der Völkerverständigung und mit dem Wahlspruch Musik ist die universale Sprache der Völker geleitet.“

Als Jubilare für 40 Jahre wurden Maria und Hubert Leufen (Linnich), Margret Frechen und Rainer Neumann (Koslar) Magdalena Pampel und Käthchen Breuer (Morschenich) sowie Josi Lövenich (Inden) und Margret Hanning (Koslar) für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert