Düren - Der Reformator „spricht“ zum Auftakt des Orgelherbstes

Der Reformator „spricht“ zum Auftakt des Orgelherbstes

Letzte Aktualisierung:
15382472.jpg
Freuen sich auf den 8. Dürener Orgelherbst: (von links) Schirmherr Bürgermeister Paul Larue, Pfarrerin und Presbyteriumsvorsitzende Vera Schellberg, Kantor Hans-Josef Loevenich von St. Anna, Kantor Stefan Isecke von der Evangelischen Gemeinde zu Düren. Foto: Stadt Düren

Düren. Der 8. Dürener Orgelherbst beginnt am Sonntag, 24. September, um 20 Uhr in der Christuskirche mit einem ganz besonderen Konzert, das auch den Reformator Martin Luther zu Wort kommen lässt. „Luther speaks“ heißt das Eröffnungskonzert, bei dem das Duo Zia und Sprechlyriker Temye Tesfu der Frage auf den Grund gehen, ob Luthers Musik und seine Sprache bis ins 21. Jahrhundert nachhallen.

Bis zum Ausklang mit einem Improvisationskonzert in Christuskirche und St. Anna locken während des Orgelherbstes drei weitere Konzerte.

„Im Gedenkjahr der Reformation ist es gut, dass der diesjährige Dürener Orgelherbst mit einem Konzert und Texten des Reformators Martin Luther in der Christuskirche beginnt“, sagte Schirmherr Bürgermeister Paul Larue.

Das Duo Zia, das sind Marcus Rust, Trompete und Flügelhorn, sowie Christian Grosch an der Orgel, spielt Kompositionen von Martin Luther auf bislang „unerhörte“ Art und Weise, während Temye Tesfu Texte des Reformators rezitiert, remixt und neu auflegt.

Am Dienstag, 26. September, und am Mittwoch, 27. September, jeweils um 10 Uhr sind Dürener Grundschulkinder zum Kinderkonzert eingeladen. Drei traditionelle Märchen aus Japan, Afrika und dem Islam wurden vom zeitgenössischen Komponisten Enjott Schneider in Musik übersetzt. Klaus Kenke wird die Märchentexte sprechen. Stefan Isecke zieht an der Steinmeyer-Orgel in der Christuskirche alle Register.

Der Dürener Orgelherbst ist seit acht Jahren für Harmonie Beleg für die Harmonie zwischen katholischer und evangelischer Kirche in Düren und zwischen den Organisten Hans-Josef Loevenich von St. Anna und Stefan Isecke von der Evangelischen Gemeinde zu Düren. Beweis dafür ist das Schülerkonzert am Mittwoch, 27. September, 19 Uhr, in St. Josef mit Nachwuchsorganisten, die von den beiden Organisten ausgebildet werden. Das Konzert mit AbschlussSchülern der C-Ausbildungskurse ist eine Idee von Stefan Isecke und Hans-Josef Loevenich. Es macht auch darauf aufmerksam, dass diese Ausbildungsmöglichkeiten in Düren existieren.

Orgelmusik steht im Mittelpunkt

Ein kleines, feines Konzert „Ruhe.Punkt“ mit Kantor Stefan Isecke lädt für Donnerstag, 28. September, ab 13 Uhr in die Emmaus-Kapelle am Evangelischen Friedhof an der Kölnstraße in Düren zu einem Moment des Innehaltens, bei dem die Orgelmusik im Mittelpunkt der Ruhe steht.

Für den Ausklang des Orgelherbstes am Samstag, 30. September, und Sonntag, 1. Oktober, wurde ein besonderer Gast eingeladen. Prof. Wolfgang Seifen, Titularorganist an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin und laut Loevenich einer der besten Improvisatoren an der Orgel, gibt am Samstag, 30. September, von 10 bis 12 Uhr einen Improvisationskurs in der Christuskirche und von 14 bis 16 Uhr einen Improvisationskurs in der Annakirche für Teilnehmer von C-Ausbildungskursen, Studierende und hauptberufliche Kirchenmusiker.

Für Sonntag, 1. Oktober, lädt Seifen zu einem Improvisationskonzert ein, das um 19 Uhr an der Steinmeyer-Orgel in der Christuskirche beginnt und ab 20.15 Uhr an der Metzler-Orgel in der Annakirche nach einem gemeinsamen Spaziergang dorthin fortgesetzt wird.

Für alle Konzerte gilt Eintritt nach Selbsteinschätzung. In der Stadtbücherei gibt es einen Büchertisch zum Thema.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert