Nideggen - Der Rather Sportplatz wird ertüchtigt

Der Rather Sportplatz wird ertüchtigt

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Dem Ausschussvorsitzenden war nicht wohl zu Mute: „Der Rat hat uns zwar die Beschlusskompetenz zugestanden, aber bei der Ortsbesichtigung sind ganz neue Aspekte aufgetaucht, so dass ich hier und heute keinen Beschluss fassen möchte”, sagte Jochen Erler (SPD), der Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Soziales und Sport am Dienstagabend.

Trotz der „Bauchschmerzen” des Vorsitzenden beschloss der Ausschuss bei zwei Gegenstimmen - unter anderem seine -, den Sportplatz zwischen Nideggen und Rath wie im Kommunalparlament besprochen zu ertüchtigen und dafür maximal 200.000 Euro zu verwenden. Dieser Betrag wurde aus der Sportpauschale zurücklegt.

An der Ortsbesichtigung nahmen neben Politikern auch Vertreter der Nideggener Schulen teil. Aus ihren Reihen kam der Vorschlag, auf eine Hochsprunganlage zu verzichten und die Wurfanlage zu verlegen. Mit diesen Wünschen hatten die Politiker keine Probleme. Und so folgten sie dem Vorsitzenden nicht und stimmten für die Ertüchtigung.

Werden die 200.000 Euro nicht benötigt, können die übrigen Gelder genutzt werden, um den Sanierungsstau zum Beispiel an den Sportheimen teilweise abzubauen. (sis)
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert