Düren - Der neun Meter hohe Baum für den 44. Dürener Weihnachtsmarkt steht bereits

Der neun Meter hohe Baum für den 44. Dürener Weihnachtsmarkt steht bereits

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
15656571.jpg
Der 44. Weihnachtsmarkt öffnet am 23. November mit rund 20 Händlern und Gastronomen sowie einer Schlittschuhbahn. Foto: Ingo Latotzki

Düren. Der Aufbau für den 44. Dürener Weihnachtsmarkt hat begonnen. Am Montag wurde bereits der neun Meter hohe Weihnachtsbaum in der Mitte des Platzes aufgestellt. An den kommenden Tagen wird der Sternenhimmel mit seinen fast 3500 Glühbirnen wachsen, unter dem ab Donnerstag, 23. November, rund 20 Händler und Gastronomen für vorweihnachtliches Ambiente sorgen wollen.

Das Warenangebot ist vielfältig: Die Palette reicht von Strumpf- und Strickwaren über Olivenholzprodukte, Kerzen, Parfüms und Lederwaren bis hin zu Schmuck und Krippen.

Darüber hinaus gibt es das bewährte kulinarische Angebot. Wie im Vorjahr ist die Hochterrasse wieder Bestandteil des Marktes, auch wenn sie weiterhin nicht barrierefrei erreichbar sein wird (wir berichteten). Die Rathaustreppe wird an den Freitagen mit zahlreichen Feuerstellen auf den Stufen besonders in Szene gesetzt, immer dienstags halten die Beschicker besonders ermäßigte Angebote bereit, mittwochs finden vorweihnachtliche Konzerte statt.

Zum Auftakt singt am 29. November die Kölner Gruppe „Colör“, gefolgt von einem Mitsing-Konzert mit dem Kölner Björn Heuser (6.12.), Darbietungen der Gruppen „Kroetsch“ (13.12.) und „Bremsklötz“ (20.12.) und einem Auftritt vom „Joode Jung“ Holger Quast am 27. Dezember. Die offizielle Eröffnung am Montag, 27. November, ab 16 Uhr, wird von der Musikschule Düren und Schlagersänger Graham Bonney gestaltet. Und auch freitags, samstags und sonntags gibt es abends Musik auf dem Platz, in dessen Mittelpunkt wieder die 18 mal 10 Meter große Schlittschuhbahn stehen wird.

Natürlich dürfen sich die Kleinsten auch wieder auf den Weihnachtsmann freuen, der an den Adventswochenenden jeweils freitags, samstags und sonntags den Weihnachtsmarkt besuchen wird und kleine Geschenke für die Kinder bereithält.

Bis 30. Dezember

Eine eigene Weihnachtsmarktverlosung wird es in diesem Jahr nicht geben. Der Förderverein beteiligt sich stattdessen an der IG-City-Verlosung, deren Gewinner zum Abschluss des Weihnachtsmarktes am 30. Dezember auf dem Platz ermittelt werden.

Geöffnet hat der 44. Dürener Weihnachtsmarkt ab dem 23. November täglich von 11 bis 21 Uhr, bei großem Andrang auch bis 22 Uhr. Am Totensonntag bleiben die Buden ebenso geschlossen wie an den Weihnachtsfeiertagen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert