Der Frühling bringt Bewegung in den Arbeitsmarkt

Von: sj
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Aachen-Düren ist im Mai um ein Prozent oder 451 auf nunmehr 45.790 Menschen gesunken. Auch im Kreis Düren sieht die Lage günstiger als im Vormonat aus. Hier sank die Zahl der arbeitslos gemeldeten Männer und Frauen leicht von 10.645 auf 10.561. Damit liegt sie deutlich über dem Vorjahreswert (9772).

Während der Bereich der von der Job-com des Kreises Düren betreuten Grundsicherung („Hartz IV“) im Mai leicht zulegte – die Statistik weist einen Anstieg von 0,5 Prozent auf 7584 Menschen aus – geht der Rückgang der Arbeitslosen im Kreisgebiet vor allem auf Vermittlungsergebnisse bei der Arbeitsagentur zurück. Während sich kreisweit 1833 Männer und Frauen im Mai arbeitslos meldeten, konnte in 1915 Fällen eine Arbeitsstelle vermittelt werden.

„Nach dem Anstieg der Arbeitslosigkeit im Vormonat ist nun auch die Belebung auf dem Arbeitsmarkt in der Region angekommen. Rückläufige Arbeitslosigkeit und eine gestiegene Nachfrage nach Arbeitskräften kennzeichnen die Situation“, stellte Gabriele Hilger, die Leiterin der Arbeitsagentur Aachen-Düren fest. Impulse für Beschäftigung gehen vor allem vom Handel, dem verarbeitenden Gewerbe und dem Gesundheits- und Pflegesektor aus.

Der Blick auf die einzelnen Geschäftsstellenbereiche zeigt: In Düren sank die Zahl der Arbeitslosen um 22 auf 8117. Das entspricht einer Quote von unverändert 8,2 Prozent. In Jülich waren 2444 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 62 weniger als im Vormonat. Die Quote liegt bei 6,9 Prozent (7,0 Prozent).

„Die jahreszeitüblich steigende Nachfrage der Arbeitgeber fällt in diesem Jahr erkennbar niedriger und verzögert aus, zieht aber nun an und lässt noch auf einen erfolgreichen Sommer hoffen. Der Arbeitsmarkt ist unter diesen Rahmenbedingungen für die überwiegend gering qualifizierten Arbeitslosen in der Betreuung der Job-com noch schwieriger“, bilanzierte Dürens Landrat Wolfgang Spelthahn.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert