Der FC Düren-Niederau macht das halbe Dutzend voll

Von: Franz Sistemich
Letzte Aktualisierung:
15004442.jpg
Ein Schuss wie ein Strich: Chama Kaira (22) erzielte mit einem satten Schuss den zweiten Niederauer Treffer. Foto: Sistemich

Düren. Der erste Finalist der Stadtmeisterschaft im Fußball steht fest: Der FC Düren-Niederau besiegte am Mittwochabend die Dürener Sportfreunde 6:0 (3:0). Die Niederauer treffen damit am Sonntag ab 17 Uhr auf den Sieger des heutigen Halbfinales, die Sportfreunde treten Sonntag zum kleinen Finale gegen den Verlierer der heutigen Partie an. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Die Partie zwischen dem Landesligisten und dem Klub aus der Bezirksliga war am Mittwochabend eigentlich schon gegen 19.50 Uhr, gut 20 Minuten nach dem Anpfiff, entschieden. Zu diesem Zeitpunkt führten die Niederauer bereits mit 2:0.

Vier Minuten waren gespielt, als der Japaner Mitsuharu Nakamura den ersten Treffer erzielte. Niederau bestimmt die Begegnung, ließ mit präzisem Kurzpass-Spiel, aber auch mit langen Pässen auf die Flügel Ball und Gegner laufen, erspielte sich Chancen. Das 2:0 fiel folgerichtig, als Sportfreunde-Keeper Nikola Bobchev zwar gegen Taiki Ohno parieren konnte, aber machtlos gegen den Schuss von Chama Kaira war. Der hämmerte das Spielgerät humorlos ins Tor der Ostdürener, weil diese den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnten, und der Mittelfeldspieler die Gelegenheit eiskalt nutzte.

Der FCN war die überlegene Mannschaft, die Sportfreunde versuchten, mit schnellen Kontern Nadelstiche zu setzen. Dreimal kamen sie bis zur Pause mehr oder weniger gefährlich vor das Niederauer Tor. Keeper Luca Spilles und seine Vorderleute blieben aber Herr der Lage, auch als Marcel Reisgies alleine vor Niederaus Torwart auftauchte. Vorne stellte Daniel Bleja dann überlegt den Halbzeitstand her.

Nur wenige Minuten waren nach dem Seitenwechsel gespielt, als wiederum Mitsuharu Nakamura auf 4:0 erhöhte. Anschließend traf er den Pfosten, schließlich erhöhte er auf 5:0. Daniel Bleja traf zum Endstand, Sportfreunde-Stürmer Hussein Alawie blieb der Ehrentreffer versagt.

Am Freitag legt die Fußball-Stadtmeisterschaft eine Pause ein. Aber: Im Jugendstadion von Schwarz-Weiß Düren stehen sich ab 19 Uhr Alemannia Aachen und der FSV Frankfurt gegenüber. Für die beiden Regionalligisten ist es der letzte Test vor der Saison, die übernächstes Wochenende beginnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert