Der Dürener Motorsport Club ehrt seine besten Fahrer

Letzte Aktualisierung:

Düren. Der Dürener Motorsport Club (DMC) hat die Sieger des vergangenen Jahres geehrt. Insgesamt haben die Motorsportler an 166 Veranstaltungen in den Kategorien internationaler, nationaler Lizenz- und Oldtimermotorsport ihre Wettkämpfe bestritten. Als alte „Neue“ Wertungssparte kam der Indoorkartsport in der Clubmeisterschaft hinzu.

Insgesamt neun Fahrer hatten an 80 Indoorkartrennen teilgenommen. Die DMC-Kartserie wurde 2016 mit 14 Wertungsläufen ausgetragen. Dabei verteidigte Michael Joussen seinen Titel als Clubmeister in der Clubeigenen DMC-Kartserie souverän. Er hatte an allen 14 Wertungsläufen teilgenommen und entschied sieben davon für sich. Zweiter wurde wie im Vorjahr Marco Heiden, der dritte Platz ging an Bastian Quix.

Clubmeister im Oldtimermotorsport wurde Roberto Conego, der an 17 Oldtimer-Veranstaltungen teilgenommen hatte. Dabei wechselte er des Öfteren vom Fahrer- auf den Beifahrerplatz seines Mercedes Benz 190. Zweiter wurde Vorjahressieger Klaus Derondeau, gefolgt von Eberhard Hess auf Platz drei.

Clubmeister im nationalen Motorsport wurden Thomas Beyel und Florian Felser, die sich das Cockpit in ihrem BMW 318i teilen. Das Team war sehr aktiv bei der Gleichmäßigkeits-Prüfung auf dem Nürburgring unterwegs. Der dritte Platz ging an Jürgen Küven.

Clubmeister im Internationalen Lizenzmotorsport wurde mit zwanzig Renneinsätzen erneut Vorjahressieger Bernd Küpper. Neben den Einsätzen in der Rundstrecken-Challenge und der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring war Küpper auch international in Langstreckenrennen unterwegs. Er startete bei den 24- und 12-Stunden-Rennen in Dubai, Zandvoort und Mugello (Italien). Die Plätze zwei und drei gingen, ebenfalls wie im Vorjahr, an Kevin Küpper und Franz-Josef Heiden.

Die alte „Neue“ Kategorie im Indoorkartsport zur Clubmeisterschaft war mit neun Titelanwärtern sehr gut besetzt. Platz eins ging an den DMC-Kartmeister Michael Joussen. Auf Platz zwei und drei folgten Kevin Frantzen und Bastian Quix.

Auch 2017 wird der DMC sehr aktiv sein und die 24. Auflage der Oldtimer Classics am Pfingstmontag, 5. Juni, ausrichten. Die Fahrzeuge werden auf dem Marktplatz, auf Schloss Burgau und auf dem Annakirmes-Platz zu sehen sein. Die bekannte Bergprüfung zwischen Schmidt und Vossenack ist für Oktober geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert