Der Dirigent „erschießt“ Musiker, Trauermarsch erklingt

Letzte Aktualisierung:
9753117.jpg

Lendersdorf. Das Jugendblasorchester (JBO) Lendersdorf lud wieder zu seinem traditionellen Stiftungskonzert in die vollbesetzte Rurtalhalle ein. Insgesamt 60 Musiker sorgten für einen gelungenen Abend.

Das Nachwuchsorchester eröffnete die erste Konzerthälfte mit Klängen aus dem weltbekannten Musical „Phantom der Oper“ von Andrew Lloyd Webber, gefolgt von emotionalen Passagen aus Elton Johns Oscar-prämierten Lied „Can You Feel the Love To Night“ aus König der Löwen.

Für die jungen Musiker folgte nun der musikalisch wohl aufregendste Teil des Abends. Die ungefähr 25 Akteure im Alter von neun bis 14 Jahren, die in diesem Jahr zum ersten Mal am Probewochenende in Gemünd teilnahmen, verabschiedeten sich beim gemeinsamen Musizieren mit dem großen Orchester und dem Werk „The Floral Dance“ vom Publikum.

Vor der Pause kamen die Zuhörer mit dem als „Ein musikalischer Spaß“ betitelten Werk „Grand Filou“ ganz auf ihre Kosten. Zur Musik des großen Orchesters gab der Nachwuchs seine schauspielerischen Fähigkeiten zum Besten.

Dirigent Ralf Neumann wurde vom Orchester scheinbar zur Verzweiflung gebracht, „erschoss“ einen Musiker, der beim anschließenden Trauermarsch auf einer Bahre aus dem Saal getragen wurde und die Jugendlichen ritten auf Steckenpferden durch das Publikum.

Die zweite Konzerthälfte eröffnete das Orchester mit dem von Alexander Pfluger komponierten Konzertmarsch „Auf Adlers Schwingen“. Weiterhin wurden bekannte Stücke wie „Moment for Morricone“ und ein Medley von Udo Jürgens gespielt. Traditionell beendet wurde das Konzert mit dem Marsch „Dem Land Tirol die Treue“.

Die nächste Gelegenheit, die Musiker des JBO Lendersdorf zu hören, gibt es beim Maifest am Donnerstag, 30. April, ab 17.30 Uhr auf dem Vorplatz des Bürgerhauses in Lendersdorf, an dem zusätzlich zu den beiden bereits genannten Formationen die ganz jungen Instrumentalschüler des Vereins ihren großen Auftritt haben. Nähere Informationen gibt es bei Marion Schüßeler unter Telefon 02421/54161 oder während der Proben freitags ab 18.30 Uhr im Bürgerhaus Lendersdorf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert