Den Alltag zuhause meistern: Wohnberatungsstelle gibt Tipps für Senioren

Letzte Aktualisierung:
Rentner Alte Senioren
Die Wohnberatungsstelle des Kreises Düren gibt Senioren Tipps, wie sie möglichst lange im eigenen Zuhause wohnen können. Symbolfoto: dpa

Kreis Düren. Solange wie möglich in der vertrauten Umgebung selbstständig wohnen bleiben – das ist der Wunsch der meisten Menschen und genau hier setzt die Wohnberatungsstelle des Kreises Düren an. Kleine Veränderungen, Hilfsmittel und moderne Technik können den Alltag Älterer, Kranker oder Menschen mit Behinderung im Wohnumfeld erleichtern.

Manchmal sind aber auch größere bauliche Maßnahmen wie ein barrierefreies Badezimmer oder breitere Türen erforderlich, um sich sicher in den eigenen vier Wänden bewegen zu können. Gemeinsam werden individuelle Lösungen für jede Wohnung erarbeitet und über Finanzierungsmodelle und Zuschüsse informiert. Die Beratungstermine finden vorwiegend in der häuslichen Umgebung der Ratsuchenden statt. Die Beratung ist unabhängig und kostenlos für alle Senioren und Menschen mit Behinderung, die in den Städten und Gemeinden des Kreises Düren wohnen. Das Beratungsangebot richtet sich auch an Interessierte ohne Einstufung in einen Pflegegrad. „Der Grundsatz ambulant vor stationär ist ein wichtiges Anliegen der Kreisverwaltung. Ich freue mich, dass wir mit der Wohnberatungsstelle frei nach dem Prinzip ‚Kleine Maßnahmen – große Wirkung‘ seniorengerechtes Wohnen unterstützen“, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn.

Für Gruppen werden auf Anfrage Vorträge zum Thema „Barrieren abbauen – Komfort erleben“ angeboten. Institutionen können die kostenlose Beratung zum barrierefreien Bauen in Anspruch nehmen und damit der zunehmend älter werdenden Bevölkerung beim Abbau von Barrieren als Vorteil für alle (Prävention) von Nutzen sein.

Nähere Informationen gibt es bei Doris Braun (Telefon02421/2216431, Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren) und bei Reinhold Feron (Telefon02421/222707, Amt für Recht, Bauordnung und Wohnungswesen) bei der Kreisverwaltung Düren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert