Defekt am Einfüllstutzen: Natronlauge läuft aus

Letzte Aktualisierung:

Düren. Auf einem Birkesdorfer Firmengelände an der Nordstraße ist es am Dienstagmorgen beim Umfüllen von Natronlauge aus einem Tankwagen in einen Sammelbehälter zur Freisetzung von alkalischer Lösung gekommen. Ein Mann wurde anschließend vorsorglich im Krankenhaus behandelt.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war es um 8 Uhr während des Umfüllvorganges zum unkontrolliertem Entweichen eines Teils der ätzenden Flüssigkeit gekommen, als ein Defekt am Einfüllstutzen auftrat.

Obwohl es wegen der vorhandenen unterirdischen Tanks zu keiner Umweltgefährdung gekommen war und auch der Fahrer die vorgeschriebene Sicherheitsbekleidung trug, war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort.

Die Polizei sperrte das Teilstück der Nordstraße zwischen den Einmündungen zur B56 und Ringstraße bis 9.40 Uhr, um den Rettungsweg für die Feuerwehr freizuhalten.

Der von der Freisetzung der Lauge betroffene 57-Jährige Tankwagenfahrer aus Köln wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Ursache dauern derzeit an. Das zuständige Amt für Arbeitsschutz wurde eingeschaltet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert