Das Telefonbuch kann lustig sein

Von: Tobias Röber
Letzte Aktualisierung:
streusser-bu
Mit Kuriosem rund um die Sprache verbringt Maria Streußer gerne ihre Freizeit. Sie hat inzwischen jede Menge Material gesammelt, an dem sie beim Stöbern immer wieder großen Spaß hat. Foto: Röber

Kreuzau. Dass Maria Streußer einmal namentlich in einem Buch erwähnt würde, hat sie sich nicht träumen lassen. Umso stolzer ist sie darauf, dass ihr genau das gelungen ist. Zu verdanken hat sie diesen Umstand ihrem doch eher ungewöhnlichen Hobby: Maria Streußer, 61 Jahre alt, sammelt Kurioses und Lustiges rund um die Sprache.

Wann genau sie diese Leidenschaft gepackt hat, das weiß sie gar nicht. „Irgendwann vor über 30 Jahren”, sagt sie. Maria Streußer schreibt Witze auf und klebt sie ein, falsche Trennungen sind zu finden, lustige Werbetexte, und sie bringt auch immer wieder eigene Gedanken zu Papier.

Die Kuriositäten bekommt sie aus der Zeitung, aus Zeitschriften, ulkige Namen gibt es im Telefonbuch, sie sieht Interessantes im Fernsehen oder neuerdings auch im Internet. An manchen Tagen verbringt die dreifache Mutter viele Stunden vor dem Computer.

2006 hörte sie im Radio von dem Buch „Kunterbuntes” des Münchener Verlegers Richard Kirchlechner, in dem es um Wortspiele, Reime und Denksport geht. Maria Streußer wähnte in dem Autor einen Seelenverwandten, kaufte sich sein Buch - und nahm Kontakt zu ihm auf. Kirchlechner antwortete umgehend, und seitdem stehen die beiden in engem E-Mail-Kontakt.

Die Nizzaallee in Aachen verhalf der 61-jährigen gelernten Erzieherin schließlich in das zweite Buch Kirchlechners, das den Namen „Kuntersurium” trägt. Eine Rubrik beschäftigt sich mit Buchstabendopplungen, die Nizzaallee war Kirchlechner daher sehr willkommen. Zum 2010 erschienenen dritten Buch dieser Reihe, „Kuriosurium”, hat sie noch ein wenig mehr beigetragen.

Ende 2010 lernte sie Kirchlechner in München dann persönlich kennen. Das nächste Buch wird schon vorbereitet. Maria Streußer „füttert” den Verleger munter weiter, und sie freut sich schon jetzt, ihren Namen auch im vierten Buch wieder zu lesen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert