Das „Soziale Netzwerk Nideggen“ freut sich über Spende

Von: bel
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Das „Soziale Netzwerk Nideggen“, an seiner Spitze Vorsitzender Manfred Heinrichs, hat sich über eine vorweihnachtliche Spende von 1000 Euro gefreut. Diese Summe ist der Erlös aus dem Event „Musik als Sprache, die jeder versteht“ am 21. November in der Nideggener Festhalle.

Der Betrag wird, so verlautete aus den Reihen des Netzwerks, für die Belange bedürftiger Bürger verwendet. Die Veranstaltung von Deutschen vornehmlich für Flüchtlinge war von der Band „Subject 5“ in Kooperation mit der Stadt Nideggen zustande gekommen.

„Die Resonanz war so groß“, berichtete Vanessa Reuter, die die Veranstaltung von Seiten der Verwaltung mit organisiert hatte, „dass nicht alle auftrittswilligen Gruppen im Programm untergebracht werden konnten“.

Die Finanzierung der Veranstaltung wurde dank zahlreicher kleiner und großer Spenden mehr als gemeistert. Unter anderem rundete der „Lions-Club Kreuzau-Rureifel“ den Erlös von 860,18 Euro auf 1000 Euro auf.

Die erfreuliche Botschaft: Im kommenden Jahr plant man für den Sommer ein ähnliches Fest. Bei diesem sollen dann möglichst viele Flüchtlinge integriert werden. Sie können ihre Musik spielen und ihre Tänze tanzen. Noch wichtiger aber ist es, dass gemischte Gruppen von Bürgern und Flüchtlingen ihre Talente einbringen.

Der Präsident des Lions-Hilfswerks Kreuzau-Rureifel, Mariano Graf von Spee, und der Schatzmeister des Clubs, Heinrich Krantz, sagten bereits die Unterstützung ihrer Gemeinschaft bei der Umsetzung zu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert