Das Schloss Nörvenich lädt zum Rosenfest ein

Letzte Aktualisierung:
5999215.jpg
Der Gitarrist Lajos Tar ist gern gesehener Gast bei Konzerten auf Schloss Nörvenich. Auch beim Rosenfest wird er das Publikum mit seiner Musik begeistern.

Nörvenich. Das Schloss Nörvenich öffnet am Wochenende seine Tore für das erste Rosenfest An diesen Tagen verbindet der historische Adelssitz mehrere Elemente und präsentiert Kunst, Gewerbe, Kultur und Musik. Hinzu kommt, dass das im Schloss beheimatete Museum „Europäische Kunst“ zur kostenlosen Besichtigung einlädt.

Derzeit ist eine Ausstellung des französischen Multigenies Jean Cocteau zu sehen. Interessenten erhalten weitere Auskunft unter Telefon 02205 / 89506671

Das Fest vom Freitag, 9. bis Sonntag, 11. August steht ganz im Zeichen der Rose, kündigen die Veranstalter an. Doch erwartet die Gäste nicht nur eine Vielzahl von Blüten, Blumen und Gartenideen. Auch Schmuck, Mode, Rosenspezialitäten und vieles mehr findet seinen Platz auf dem „Schloss der Rosen“.

Freier Eintritt für Kinder

Auf die Besucher wartet eine ganz besondere Atmosphäre mit vielen verschiedenen Kunsthandwerkern und Ausstellern. Besonderes Augenmerk gilt den Kindern im Alter bis zu 14 Jahren. In Begleitung ihrer Eltern Eltern haben sie freien Eintritt zu der Veranstaltung.

Der Eintritt für die erwachsenen Rosenfest-Besucher beträgt fünf Euro. Der Erlös dient der Erhaltung des Baudenkmals, das für seine bürgerfreundliche Nutzung bekannt ist.

Das Standesamt der Gemeinde führt im Fürstensaal des Schlosses beispielsweise stilvolle Trauungen durch. Die Anregung dazu kam von Bürgermeister Hans Jürgen Schüller.

Die Gäste des Rosenfestes erwartet auch Kulinarisches sowie ein buntes Kinder- und Familienprogramm. Das Fest ist am Freitag von 15 bis 21 Uhr geöffnet, am Samstag von 12 bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Ausreichend Parkplätze

Für Besucher des Rosenfestes stehen in der Gemeinde Nörvenich reichlich Parkplätze zur Verfügung. Von den Supermarktparkplätzen im Nörvenicher Gewerbegebiet arrangieren die Veranstalter einen kostenlosen Shuttle-Service zum nahen Schloss Nörvenich und zurück in einem Zeitrahmen von 11 bis 21 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert