Merode - Das Mittelalter wird wieder lebendig

Das Mittelalter wird wieder lebendig

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
7974423.jpg
Die Ritter erobern Schloss Merode: Mit Schwertern und selbst mit irischen Wolfshunden sorgen sie zu den ersten Ritterspielen für Mittelalter-Feeling. Foto: Fred Schröder

Merode. Das Mittelalter erwacht. Und das in einer Kulisse, wie sie schöner und authentischer wohl kaum sein kann. Rund um das Schloss Merode finden am Samstag und Sonntag, 28. und 29. Juni, die „1. Ritterspiele zu Schloss Merode“ statt.

Der rund 300 Hektar große Park wird an diesen beiden Tagen zum Eldorado für Mittelalter-Freunde. „Wir wollen ein kinder- und familiengerechtes Programm rund um das Mittelalter bieten“, so Kirsten Frings vom Veranstalter „Noble Ventum“, einer Gruppe von Personen aus der Region, die seit etwa einem Jahr besteht und die Pflege mittelalterlichen Brauchtums verfolgt.

Auch eine „Saubraterei“

„Wir pflegen den Kontakt zu anderen gleichgesinnten Gruppen, haben an deren Feste und Turnieren teilgenommen und so viele Erfahrungen gesammelt“, sagt Volker Müller-Westphal und verweist auf das umfangreiche Programm. Der große Park um das Schloss bietet viel Fläche für Lagergruppen, aber auch für das darstellende Handwerk des Mittealters: Drechsler, Schnitzer und Gewandschneiderinnen sind ebenso vorhanden, wie mittelalterliche Speisen und Getränke. „Pommes mit Majo wird man bei uns nicht finden“, meint Sylvia Temming und preist ihr selbst gebackenes Brot an.

Sicherlich einen Augen- und Gaumenschmaus dürfte die „Saubraterei“ werden, wenn sich ein Schwein am großen Spieß dreht. Doch auch Veganer und Vegetarier sollen bei den Ritterspielen auf ihre Kosten kommen, versprechen die Veranstalter. Was das Unterhaltungsprogramm angeht sollen keine Wünsche offen bleiben. Zehn Ritter zu Pferde und zahlreiche Kämpfer zu Fuß werden sich duellieren und auch das „Gaukler-Pack“ darf nicht fehlen.

Kinder gehen auf „Diebeshatz“

Die Zielsicherheit mit dem Langbogen kann überprüft werden und für die Kinder ist ein breit gefächertes Programm vorgesehen. „Die Kids gehen auf eine mittelalterliche Diebeshatz“, kündigt Kirsten Frings an. Zur Unterhaltung singt Violett Moon (12). Ein Herz für kranke Kinder zeigt die Gruppe „Noble Ventum“. Sie hat die Patienten aus dem Aachener Kinderhospiz „Sonnenblume“ samt Eltern und Geschwister eingeladen. „Wir wollen, dass diese Kinder trotz ihrer Erkrankungen Freude haben können“, so Sylvia Temming.

Die Ritterspiele im Schlosspark Merode sind am Samstag von 11 bis 23 Uhr (abends im Fackelschein) und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr zu sehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert