Das „Küken“ feiert seinen 50. Geburtstag

Von: Sonja Essers
Letzte Aktualisierung:
13877572.jpg
Freut sich auf die bevorstehenden Veranstaltungen: Stefan Iseke, Kantor in der Evangelischen Gemeinde zu Düren. Foto: Sonja Essers
13877588.jpg
Imposantes Instrument: Die Steinmeyer-Orgel in der Christuskirche wird 50 Jahre alt.

Düren. Es ist nicht nur ein imposantes, sondern auch das größte Instrument seiner Art in ganz Düren: die Steinmeyer-Orgel in der Christuskirche. Das Instrument mit insgesamt 65 Registern und über 4500 Pfeifen feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag.

Für die Mitglieder der Evangelischen Gemeinde zu Düren und Kantor Stefan Iseke ein Grund, um ihr Schmuckstück in zahlreichen Konzerten in den Mittelpunkt zu rücken.

Frauenchor Cantabile

Los geht es bereits am Sonntag, 29. Januar. An diesem Abend werden zwar keine Orgelklänge zu hören sein, dafür singt der Frauenchor Cantabile unter der Leitung von Andrea Eich jedoch für den Erhalt der Orgel. Begleitet werden die Sängerinnen von Jochen Hoffmann am Klavier. Klaus Kenke trägt Texte rund um das Thema Sonne, Mond und Sterne vor.

Unter diesem Motto steht das Konzert, das um 18 Uhr beginnt. „Das wird ein Abend zum Träumen und Genießen. Richtiger Balsam für die Ohren“, verspricht Kantor Stefan Iseke. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um Spenden wird gebeten.

Weiter geht das Programm am Sonntag, 19. Februar. Ab 18 Uhr wird in der Christuskirche Musik für Barockoboe und Orgel zu hören sein. Karla Schröter (Barockoboe) und Willi Kronenberg (Orgel) tragen unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, seinem Schüler Gottfried August Homilius und weiteren Komponisten der Bachtradition vor.

Klaus Kenke begibt sich in verschiedenen Texten auf die literarische Spurensuche im Leben und Wirken von Martin Luther. Schließlich ist das Konzert mit dem Titel „Mit Luther durch das Kirchenjahr“ überschrieben. Der Eintritt wird nach Selbsteinschätzung gezahlt.

Von Klassik bis hin zu Klezmer geht es in einem Konzert mit dem Titel „Folkwang Clarinets“. Nicola Jürgensen und ihre Klarinettenklasse zeigen am Sonntag, 9. April, ab 18 Uhr ihr Können. Jürgensen ist Soloklarinettistin im WDR-Symphonieorchester und international tätige Solistin. Sie kommt mit ihrer Klarinettenklasse von der Folkwang-Universität der Künste in Essen. Der Eintritt ist frei, es wird allerdings für die Erhaltung der Steinmeyer-Orgel gesammelt.

Bach und Duruflé

Beim Orgelkonzert am Sonntag, 28. Mai, stehen dann Werke von Johann Sebastian Bach, Gustav Merkel und Maurice Duruflé auf dem Programm. Soline Gouillon wird ab 18 Uhr an der Orgel zu hören sein. Sie studierte unter anderem in Frankreich, Genf und Seattle und erhielt im Jahr 2006 den Preis der Edmund-Pendleton-Stiftung in Genf. Seit 2014 lebt sie in Jülich. Der Eintritt erfolgt nach Selbsteinschätzung.

Ein besonderes Highlight steht am Freitag, 9. Juni, sowie am Samstag, 24. Juni, jeweils ab 19 Uhr auf dem Programm. Dann findet die Kulinarische Orgelnacht in der Christuskirche statt. Beim ersten Termin sind die Dürener Organisten Mariusz Cierplikowski, Andrea Eich sowie Mitglieder der Camerata und Johann Esser dabei. Beim zweiten Termin spielen Hans-Josef Loevenich und Stefan Iseke auf der Orgel, Rebekka Zachner spielt Viola.

Zudem gibt es an beiden Abenden ein Drei-Gänge-Menü. Der Eintritt beträgt 25 Euro, Kinder bis zwölf Jahre zahlen zehn Euro. Der Vorverkauf findet ab dem 24. April im Eine-Welt-Laden statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Orgelbaumeister Hans-Georg Vleugels erzählt am Freitag, 14. Juli, ab 19 Uhr von seinem Beruf und erklärt, was die Steinmeyer-Orgel in der Christuskirche, die mit ihren 50 Jahren noch als „Küken“ gilt, zu etwas Besonderem macht. Eintritt wird nicht erhoben, die Spenden kommen der Orgel zugute.

Abgeschlossen wird das Jahr mit dem Dürener Orgelherbst. Am Sonntag, 24. September, sowie am Sonntag, 1. Oktober stehen Konzerte unter dem Titel „Luther speaks“ und ein Improvisationskonzert mit Professor Wolfgang Seifen aus Berlin an. Am Samstag, 30. September, haben Interessierte die Gelegenheit an einem Orgelimprovisationskurs mit Wolfgang Seifen teilzunehmen. Informationen zu diesem Angebot gibt es bei Stefan Iseke unter Telefon 02421/307958.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert