Das Kalltal kann sich wieder sehen lassen

Letzte Aktualisierung:
vossrein-bu
Einsatz für eine gute Sache: 140 Helfer sammelten in Vossenack und Simonskall drei Tonnen Müll und Unrat, den unachtsame Zeitgenossen achtlos weggeworfen hatten. Nach dem Frühjahrsputz der Vereins- und Dorfgemeinschaft Vossenack kann sich das Kalltal nun besonders sehen lassen.

Vossenack/Simonskall. Diese gemeinsame Aktion konnte sich sehen lassen: Die Vereins- und Dorfgemeinschaft von Vossenack (VDV) rief - und 140 hilfsbereite Ehrenamtler kamen zur Müllsammelaktion.

Am frühen Morgen begrüßten Ortsvorsteher Ulrich Hallmanns und der VDV-Vorsitzende Erich Leisten die Teilnehmer in der Aula der Grundschule Vossenack. Organisiert wurde die Aktion von der Vereins- und Dorfgemeinschaft in enger Zusammenarbeit mit dem Eifelverein Vossenack, der in punkto Müllsammelaktionen auf eine große Erfahrung zurückgreifen kann.

Neben den Mitgliedern aus neun Vereinen waren die Veranstalter sehr froh, den Frühjahrsputz mit dem Verein für Menschen mit Behinderung Brandenberg durchführen zu können. Dessen Mitglieder hatten sich ebenfalls angemeldet und waren nach Vossenack gereist. Entsprechend ihrer Belastbarkeit sammelten 80 Menschen mit Behinderungen und ihre Betreuer in neun Gruppen den Müll, den achtlose Zeitgenossen in Vossenack, Simonskall, und im Kalltal weggeworfen hatten. Begleitet wurden sie von Ortskundigen aus dem Eifelverein.

Die größeren Streckenabschnitte und die Parkplätze wurden von Mitgliedern der Vossenacker Vereine nach Müll abgesucht: der Bogengemeinschaft, der Freiwilligen Feuerwehr, der Karnevalsgesellschaft Elsspechte, der Landfrauen, des Sportvereins FC Germania, der St.-Josef-Schützenbruderschaft, des Trommler- und Pfeifercorps und der Volksmusikanten Vossenack.

Nach drei Stunden intensiven Sammelns war es Zeit für die Transporter, etwa 80 prallgefüllte Müllsäcke und eine große Menge an Sperrmüll (Autoreifen, Teppiche, Metalleimer und vieles mehr) einzusammeln. Schätzungsweise haben die Ehrenamtler an einem Tag bis zu drei Tonnen Müll aus der Natur geangelt. Bürgermeister Axel Buch und die Gemeindeverwaltung unterstützten diesen Frühjahrsputz wieder mit Materialien und der Entsorgung des Mülls.

Heinz Neuen, Vorsitzender des Vereins für Menschen mit Behinderung, und seine Mitstreiter organisierten im Vorfeld eine große Tombola, deren Erlös für die vielfältigen Aufgaben in seinem Verein bestimmt ist. Er bedankte sich bei den Organisatoren der Müllsammelaktion, dass seine behinderten Menschen so herzlich aufgenommen wurden und an dem Frühjahrsputz teilnehmen konnten. Es sei ein schöner und wertvoller Tag für sie alle gewesen, sagte Neuen.

Ortsvorsteher Ulrich Hallmanns dankte allen, die sich als Saubermänner und -frauen in den Dienst einer guten Tat gestellt hätten und die beiden Erholungsorte rechtzeitig zum Frühjahr in einen sauberen Zustand versetzten. Besonders jetzt könnten sich Vossenack und Simonskall wieder sehen lassen, und die Arbeit mit den Gästen aus Brandenberg habe allen Mitstreitern große Freude bereitet.

Den ersten Preis bei der Tombola in Form einer Berlinreise für zwei Personen gewann Werner Wollersheim aus Kreuzau, den zweiten Preis in Form einer Ballonfahrt für zwei Personen Silke Delhaes aus Leversbach und eine CD-Stereoanlage als dritten Preis konnte Arno Rüber aus Mendig in Empfang nehmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert