Düren - Das Geburtstagskind spendiert zwei Geschenke

Das Geburtstagskind spendiert zwei Geschenke

Von: sps
Letzte Aktualisierung:

Düren. Zum Geburtstag erhält man normalerweise Geschenke. Anders beim Förderverein Seniorenzentren der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Düren. Zur Feier des 20-jährigen Bestehens spendierte der Verein, selbst unterstützt von einigen großzügigen Spendern, den beiden Seniorenzentren im Weyerfeld in Düren und am Dürener Weg in Gürzenich ein Auto.

Mit diesem Fahrzeug sollen künftig die Bewohner beider Häuser zu Ärzten, ambulanten Behandlungen und zu Einkäufen oder Bankgeschäften gefahren werden.

„Seniorenzentrum-Club”

Unter dem Namen „Seniorenzentrum-Club e.V.” gründete sich der Verein 1989 mit dem Ziel, die sozialen Kontakte der Bewohner des Zentrums im Weyerfeld zu fördern und ausgesuchte Projekte des Hauses zu unterstützen. Bereits 1993 wurde dem Hermann-Koch-Seniorenzentrum im Dürener Süden ein Auto zur Verfügung gestellt. 1997 nahm der Verein das neu erbaute Awo-Seniorenhaus in Gürzenich in seine Vereinsarbeit auf und gab sich den heutigen Namen. Als Ergebnis einer Spendensammlung wurde im Jahr 2000 ein rollstuhlgerechter Bus angeschafft, mit dem zwei Rollstuhlfahrer gleichzeitig transportiert werden können.

Engagierte Mitglieder und Ehrenamtler, großzügige Spenden sowie mit den Einnahmen der Verlosung auf dem jährlichen Stadtfest und dem Verkauf von Artikeln aus dem Weihnachtsmarkt trägt der Förderverein dazu bei, den Seniorinnen und Senioren in beiden Häusern den Lebensabend zu verschönern. Dazu gehören die Veranstaltungen von Konzerten ebenso wie Busfahrten und Rollstuhlspaziergänge, Transporte und Betreuung in diversen Lebenslagen sowie größere und kleinere Dienstleistungen in beiden Häusern in Absprache mit den Hausleitungen.

Schlüsselübergabe

Beim Sommerfest in Gürzenich überreichte die Vorsitzende des Fördervereins, Rosemarie Wiegand, die Fahrzeugschlüssel Einrichtungsleiter Lothar Cecharowski und seinen Mitarbeitern. Um weiter den Senioren helfen zu können, sagt Rosemarie Wiegand, freut sich der Förderverein über jede noch so kleine Spende sowie über neue Mitglieder und ehrenamtliche Helfer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert