Düren - Das Doppelabitur öffnet in Frankreich Türen

Das Doppelabitur öffnet in Frankreich Türen

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
8994018.jpg
Die Schüler des Burgau-Gymnasiums können nun neben dem deutschen auch ein französisches Abitur ablegen. Sie werden betreut von den Pädagogen Ulrich Ehrhardt (l.) und Esther Lange (r.). Foto: gkli

Düren. Wer möchte, kann ab sofort am Burgau-Gymnasium im Dürener Süden nicht nur das deutsche Abitur ablegen, sondern auch das französische. Ulrich Ehrhardt, Französischlehrer an der Schule, freut sich über diese Neuerung. Um den Schülern den Weg für dieses bilinguale Ziel zu öffnen, wird die Schule im Rahmen des EU-Projektes „Erasmus+“ mit 19.640 Euro gefördert.

Vom 1. September 2014 bis zum 31. August 2016 werden die Schüler der zehnten und elften Schuljahre, die Jahrgänge werden in Deutschland auch als EF und Q1 bezeichnet, von einem Team verschiedener Fachlehrer unterstützt. Gleiches gilt für die drei Partnerschulen in Spanien, Italien und Frankreich, mit denen das Burgau-Gymnasium im Rahmen von „Erasmus+“ kooperiert.

Alle vier Schulen bieten ihren Schülern nicht nur Französischunterricht an, sondern auch Fachunterricht in französischer Sprache. Am Burgau-Gymnasium werden etwa die Fächer Geschichte, Politik und Erdkunde in der Zielsprache unterrichtet. Auch erhalten die Teilnehmer die Aufgabe, bei der Entwicklung einer Reihe von kurzen Dokumentarfilmen zusammenzuarbeiten, die in erster Linie den Aufbau der Europäischen Union in Berichten von Zeitzeugen zum Inhalt haben.

Esther Lange betreut den Französischkurs der zehnten Jahrgangsstufe. Sie startete vor kurzem eine Umfrage unter den 17 Kursteilnehmern. „Neun der Schüler streben nach derzeitigem Stand das ‚Abi-Bac‘, also das deutsche und französische Doppelabitur, an“, bilanziert sie.

Mit diesem Doppelabitur können die Schüler später problemlos ein Studium nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich aufnehmen. Eine Sprachprüfung entfällt mit der speziellen Qualifikation. Die Möglichkeit, das „Abi-Bac“ abzulegen, existiert nach Auskunft von Ulrich Ehrhardt neben dem Burgau-Gymnasium an Schulen in Aachen, Köln und Bonn.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert