Düren - Christina Hoff knapp am WM-Podestplatz vorbei

CHIO Freisteller

Christina Hoff knapp am WM-Podestplatz vorbei

Letzte Aktualisierung:
Christina Hoff
Sind mit den Ergebnissen bei der Ballett-WM in Oldenburg zufrieden: die Tänzerinnen der „Tanzfabrik“ Düren. Foto: Tanzfabrik Düren

Düren. Ein vierter, ein achter und ein elfter Rang sind die Platzierungen von vier Tänzerinnen des Ballettstudios „Tanzfabrik“ Düren beim Dance World Cup 2017 in Offenburg.

Christina Hoff freute sich über den vierten Platz bei dieser WM bei den Erwachsenen. Die 14-jährige Laura Servos, Christina Hoff (21) und Maria Richter (16) landeten mit ihrem Tanz „Nigthmare“, den sie in sechs Monaten einstudiert hatten, auf dem achten Platz. Weltmeister wurde das Team aus Südamerika.

Elisa Schmnitz-Dewfall, die Tochter staatlich geprüften Diplom-Bühnentänzerin und Leiterin des Ballettstudios, Daniela Schmitz Dewfall, kam auf den elften Platz in der Jugend.

Die erfolgreichen Tänzerinnen hatten sich zunächst bei einem der fünf Regionalwettbewerben für den 21. Deutschen Ballettwettbewerb in München qualifiziert. In der Klasse ADW-Erwachsene „Jazz Show Dance“ bejubelten Laura Servos, Christina Hoff und Maria Richter den Deutschen Meistertitel, mit dem sie zu der Weltmeisterschaft fahren durften. Als Zweite und Dritte qualifizierten sich Christina Hoff und Elisa Schmitz-Dewfall in der Klasse Solo Akrobatik bei der Deutschen Meisterschaft für den Offenburger Dance World Cup, an dem 40 Nationen teilnahmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert