Cellitinnen-Familienfest: „Cat Ballou“ lockt rund 2500 Besucher an

Letzte Aktualisierung:
14869320.jpg
Der Auftritt von „Cat Ballou“ war das i-Tüpfelchen des Familienfestes. Foto: Jörg Abels

Düren. Wenn die Dürener Kindertagesstätten und Seniorenhäuser der Cellitinnen alle zwei bis drei Jahre zum großen Familienfest einladen, darf eines nicht fehlen: der Auftritt einer bekannten Kölner Stimmungsgruppe.

Nach „Brings“ und den „Räubern“ erlebten die Besucher auf dem Gelände des Seniorenhauses St.-Ritastift an der Rütger-von-Scheven-Straße am Sonntag mit der Gruppe „Cat Ballou“ die Shootingstars der vergangenen Jahre.

Beim Auftritt von Sänger Oliver Niesen und seinen Kollegen stand die Welt für einen Moment still und das Publikum sang begeistert Lieder wie „Die Stääne stonn joot“, „immer, immer widder“, „Liebe Deine Stadt“ und natürlich „Et jitt kei Wood“ begeistert mit.

Der Auftritt von „Cat Ballou“ war zweifelsohne das i-Tüpfelchen an einem Tag, an dem nach Angaben von Einrichtungsleiter Helmut Klein rund 2500 Besucher auf das Gelände des Ritastifts strömten. „Der Tag war ein voller Erfolg“, betonte Klein.

Die Einrichtungen der Cellitinnen nutzten die Gelegenheit, sich ausgiebig vorzustellen. Auf der Bühne erlebten die Besucher auch Big-Band-Klänge, Brauchredner Tim Becker und die japanische Trommlergruppe „Waidaiko“. Begonnen hatte der Tag um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert