CDU Nideggen: Die Arbeit nimmt Fahrt auf

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
14565576.jpg
Siegfried Schröder (Mitte), alter und neuer Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Nideggen, erklärte gemeinsam mit Dr. Ralf Nolten (6.v.r.) die Wahlkampfthemen der Partei. Foto: bel

Nideggen. Siegfried Schröder, Vorsitzender des Stadtverbandes der CDU Nideggen, zog eine positive Bilanz der Arbeit seiner Partei in den verflossenen Monaten. „Die Arbeit in den einzelnen Ortsverbänden“, sagte Schröder, „hat an Fahrt aufgenommen.“

Die Außendarstellung des Stadtverbandes habe dank einer erneuerten Homepage sichtbar an Boden gewonnen.

Der Schwerpunkt der nächsten Tage sei jedoch, appellierte der Stadtverbandsvorsitzende, die NRW-Wahl. Aus erster Hand konnte zu der Wahl am 14. Mai 2017 der Kandidat der CDU, Dr. Ralf Nolten, Stellung nehmen. Die Stimmung im Land sei gut, berichtete Nolten. Die Themen der Partei „Bildung, Schule und Arbeit“ kämen bei seinen persönlichen Gesprächen an der Haustür, auf den Straßen und Plätzen gut an.

Nolten forderte die Verantwortlichen in Düsseldorf auf, den Kölner Bürger mit dem Eifeler gleichzustellen. Für einen Großstädter zahle das Land ein Vielfaches mehr. Die unsäglichen Hebesätze müssten gesenkt werden. Das Land NRW müsse auch in der Fläche mehr für die Sicherheit der Bürger tun.

Auch die Eifeler Gemeinden bräuchten mehr Polizeipräsenz, mehr Polizistinnen und Polizisten, die mit besserem Material – vom Computer bis zur Sicherheitsweste – optimal ausgestattet sein müssten. Bürokräfte könnten Büroarbeiten übernehmen. „Polizisten aber müssen wir wieder auf die Straße bringen“, forderte Nolten.

Die Namen des alten Vorstandes tauchen – mit Ausnahme des Mitgliederbeauftragten – wieder in der frisch gewählten Führungsspitze auf. Den Posten des Mitgliederbeauftragten, den es in anderen Kommunen schon länger gibt, übernahm Jürgen Riester.

Zum Vorsitzenden wurde einstimmig Siegfried Schröder gewählt. Sein Stellvertreter ist Lothar Golzheim. Den Posten des Schriftführers behält Jürgen Riester. Als Vertreter der Jungen Union fungiert Gabriel Schöller. Des Weiteren wählte die Versammlung elf Beisitzer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert